blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Was es im gotischen Viertel zu sehen und tun gibt

Geschrieben von Sandy

Das gotische Viertel ist eines der beliebtesten Gegenden in Barcelona und definitiv eines, dass du zu Fuß entdecken solltest. Wir empfehlen dir einen langen Spaziergang vom Plaza Catalunya entlang der Las Ramblaswelche dich durch die historischen Straßen führt. Wenn du Geschichte und Kunst magst, wirst du hier im Himmel sein; diese Nachbarschaft ist voll von Überbleibseln aus römischen sowie mittelalterlichen Zeiten, als das Leben hier blühte.

Verwandter Artikel: Barcelona’s gotisches Viertel

Ein Spaziergang durch El Goticó

Photo von zoetnet via Visualhunt

Eine der interessantesten Straßen, wenn du die Las Ramblas herunter läufst ist die Carrer Portaferrisa, welches das Tor zu der Stadt war während den mittelalterlichen Zeiten. Es gibt dort einen Brunnen mit Keramikkunst, welches dich zurückbringt und dir Nostalgie von dieser Epoche zurückbringt. Falls du hier lieber rechts abbiegen möchtest, wirst du die Carrer Petritxol finden, in welcher du eine gotische Kirche besichtigen kannst, die der Jungfrau gewidmet ist, und dem berühmten Plaza del Pi überschaut. Es gibt noch viele weitere beliebte Plätze; einer der interessantesten ist der Plaza Sant Josep Oriol, wo Künstler und Maler zu beobachten sind, die hier in aller Ruhe ihre Leinwände bemalen.

Die Hauptattraktionen

Nach einer kurzen Entdeckungsreise, wirst du zu Barcelonas Kathedrale kommen, die größte Attraktion der Gegend. Es ist direkt neben dem Plaza Nova, wo es majestätisch empor ragt und es den Rest des Viertels überschaut. Wir empfehlen dir eine geführte Tour zu machen, die dir einen detaillierten Einblick in dessen Geschichte und Einflüsse geben wird.

Photo von Carlos Lorenzo via Visualhunt

Direkt neben der Kathedrale ist das La Casa de l’Ardiaca, ein nobles Gebäude aus dem 16. Jahrhundert welches bei den Touristen nicht so bekannt ist. Es hat viele bunte Muster in seinem Inneren und Äußeren. La Casa de l’Ardiaca war die Residenz des Erzdiakons. Es wurde auf den Ruinen der alten römischen Mauer gebaut, zwischen zwei der verbleibenden Türmen.

Wenn du nun die Carrer del Bisbe runterläufst, wirst du an dem Palace of the Generalitat vorbeikommen. Die enge Straße führt an dem prachtvollen Gebäude entlang, unter dem berühmten Torbogen hindurch und auf den Plaza de Sant Jaume, wo viele Einheimische Versammlungen stattfinden. Hier ist ebenfalls Barcelona’s Stadthalle, wo immer etwas los ist.

Verwandter Artikel: Santa Maria del Mar: Ein Meisterwerk der katalanischen Gotik

Am anderen Ende

Der andere Hauptplatz ist der Plaza del Rey. Hier wirst du viele Bars und Restaurants finden. Mit seiner Vielzahl an Außenterrassen, ist dies der perfekte Ort um sich auszuruhen und Lunch zu haben und du mit deinen Begleitern all die erstaunlichen und wundervollen Dinge die ihr gerade gesehen habt diskutieren könnt!

Suchst du nach einem Apartment in der Stadt? Lass dir von ShBarcelona helfen das perfekte für dich zu finden.

Was es im gotischen Viertel zu sehen und tun gibt
5 (100%) 1 vote

Über den Autor

Sandy

Von klein an hat Sandy das Reisen um die Welt genossen. Sie hat viele Städte zu ihrer Wahlheimat gemacht und hofft nun, dass Barcelona zu ihrem definitiven Zuhause wird.

Hinterlasse einen Kommentar