blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Karneval 2020 in Barcelona

ein Faschingsumzug die Clowns laufen in einer Reihe mit ihren Musikinstrumenten alle mit orangnen Pullovern und grünen, roten oder gelben Hosen
Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Ja, es ist wieder soweit, auch Barcelona erwartet ein weiteres Jahr mit Freude den Fasching. Von 20. bis 26. Februar 2020 wird diese lustige Veranstaltung ein attraktives Programm, mit zahlreichen Aktivitäten präsentieren. Während dieser sieben Tage finden in ganz Barcelona von Maskenbällen und Kostümparties, bis hin zu Straßenparaden und Workshops, mit Musik und sogar ein Tortilla-Wettbewerb statt.

Heute, in diesem Artikel von ShBarcelona geht es um die Narrenzeit.

Ähnlicher Artikel: Wenn die Nachbarschaft tanzt: Festa Major

Karneval 2020 in Barcelona: Programm, Ursprünge und Kuriositäten die du vielleicht noch nicht kanntest

Am 20. Februar 2020 beginnt der Fasching in Barcelona. Während dieser Tage, können die Einwohner Barcelonas und natürlich auch alle Besucher der Stadt tortilla und butifarra de huevo degustieren.

ein Junge der als trauriger Clown verkleidet ist und eine venezianische Maske in der Hand hält

Foto von leo2014 via Pixabay

Sobald es Nachmittag wird, beginnt das Spektakel mit einer Straßenparade, die sogenannte «Pasacalle de los Siete Embajadores», angeführt vom Rey del Carnaval (Faschingskönig) und seinem Gefolge.

Begonnen wird im Gotischen Viertel, um am Plaza de Sant Jaume zu enden. Dort angekommen, wird König Carnestoltes, vom Balkon des Rathauses aus, den offiziellen Beginn des Karnevals verkünden.

Am Samstagnachmittag, 22. Februar finden mehrere Faschingsumzüge statt. Die sogenannten «Ruas de Carnaval» werden in jedem Stadtviertel von Barcelona veranstaltet, wo es auf Initiative aller Nachbarn an Musik, Karossen und Kostümen nicht fehlen wird.

Am nächsten Tag, also am Sonntagnachmittag, beginnt der große Umzug des Karneval Königs, genannt «Desfile del Rey Carnaval y la naranjada». Das bedeutet, dass der König und sein Gefolge eine Parade voller Phantasie und Unterhaltung veranstalten werden, die mit Hilfe von Konfetti und orangefarbenen Luftballons (Taronjada) zu einem wirklich lustigen Ereignis wird.

Am Aschermittwoch, 26. Februar, wird die Sardine beerdigt. Bei diesem Anlass wird sich der König des Karnevals, mit einem Trauerzug, in Form einer Satire von den Feierlichkeiten bis zum nächsten Jahr verabschieden. Sobald dieser vorbei ist, gilt der Karneval offiziell als beendet.

Ähnlicher Artikel: Das Lichtfestival 2020 in Barcelona

Eine der Kuriositäten des Faschings, die die meiste Aufmerksamkeit in Barcelona auf sich ziehen, ist das Gefolge des Königs des Karnevals, welches aus sieben Botschaftern besteht. Die Zahl bezieht sich nicht nur auf die sieben Stadtteile der Metropole, sondern auch auf die sieben Todsünden.

eine ägyptisch verkleidete junge Frau die auf einem Faschingsumzug tanzt

Foto von Emiliano Pascal via PIxabay

Die Taronjada, welche wir vorhin schon erwähnt haben, besteht aus einem exzessiven Kampf, mittels Konfetti und orangefarbenen Luftballons, der zwischen dem anwesenden Publikum und dem Gefolge des Königs ausgetragen wird. Dieser Brauch ist eine Hommage an die mittelalterlichen Feiern, bei denen Orangen geworfen wurden.

Der Fasching von Sitges ist der bekannteste von ganz Katalonien. Der Grund sind seine herausragenden Aktivitäten, wie zum Beispiel die beliebten Batucadas (Karnevalssänger), das Bettenwettrennen, die venezianische Gala, die Krönung der Königin und der Desfile de la Disbauxa, ein Faschingsumzug, an dem 3000 Menschen beteiligt sind.

Die ersten aufgezeichneten Daten über den Karneval von Barcelona stammen aus dem XIV. Jahrhundert. Damals war es verboten, Orangen zu werfen, und die Verwendung von Masken wurde reguliert. Übrigens begann der Karneval in der Vergangenheit an Allerheiligen und dauerte mehrere Monate.

Doch erst ab dem XVI. Jahrhundert begann der Karneval sich den heutigen Feierlichkeiten zu ähneln.  Zu dieser Zeit fanden bereits die berühmten Maskenbälle und sogar die beliebte “Beerdigung der Sardine” statt.

Die Verwendung von Kostümen erreichte ihren Höhepunkt ab dem XIX. Jahrhundert, obwohl zur Zeit der Diktatur Francos jegliche Feierlichkeiten verboten waren. Erst 1980 wurde die Karnevalstradition wieder eingeführt.

Was kannst du uns noch über den Karneval 2020 in Barcelona erzählen?

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar