blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Traditionen

Prangertag in Barcelona

Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Der Fronleichnamstag ist eine christliche Feier, die am elften Tag nach Pfingsten, also am darauffolgenden Donnerstag des achten Passahfestes von Granada, stattfindet. In Barcelona wird es auf eine sehr kuriose Art und Weise gefeiert und es ist eines der historischen Feste der Kreisstadt. Heute sprechen wir in diesem Artikel von ShBarcelona über dieses lustige Ereignis, das du am 20. Juni 2019 in den Straßen des gotischen Viertels der katalanischen Hauptstadt erleben kannst, die Fiesta del Corpus Christi.

Ähnlicher Artikel: Von tanzenden Eiern und bunten Blumen: L´ou com balla

Feier Fronleichnam in der katalanischen Hauptstadt

Foto von lin padgham via Visual Hunt

Das Fronleichnamsfest, das Jahrhunderte lang als das wahre Stadtfest von Barcelona gegolten hat, ist eine Tradition, die in der Stadt eine mehr als sechshundert jährige Geschichte hat. An diesem Tag paraden die repräsentativsten kulturellen Elemente der katalanischen Hauptstadt, vertreten durch das Gefolge. Darüber hinaus wurde sie vor Jahren zum Vorbild für viele andere Städte des Landes. Die Fronleichnamsprozession ist ein religiöses, andechtliches und beliebtes Fest. Es besteht aus zwei Teilen: die spielerische Prozession, welche vom Rathaus der Stadt organisiert wird, wo historische Figuren der Bilderparade Barcelonas, begleitet von musikalischen Komparsen und traditionellen Tänzen stattfinden; und die mystische Prozession, die vom Stiftskapitel der Kathedrale organisiert wird, wo die “custodia con la Santa Forma” abgehalten wird. Kurze Zeit vor der Zelebrierung werden die festlichen Bilder im Haus der Stadt, auf der Plaza de San Jaime ausgestellt. Am oktaven Sonntag, um 19:00 Uhr, während der Erzbischof von Barcelona die Fronleichnamsmesse in dem Pla de la Seu amtiert, zieht die festliche Prozession, an der Bisbe-Straße entlang, von der Plaça de Sant Jaume zur Kathedrale.

Ähnlicher Artikel: Karwoche in Katalonien

Foto von tetegil via Visual Hunt

Im Veranstaltungsprogramm wirst du außerdem weitere populäre Kulturmanifestationen wie L´ou com balla oder die Sardanas finden. Die Tradition des tanzenden Eis wird erst seit dem Jahr 1440 in der Kreisstadt realisiert. Heutzutage ist es zu einem sehenswerten Ereignis geworden. Die Veranstaltung findet auf dem Gelände der Kathedrale statt und ihr Einfluss hat sich auf andere Orte in Barcelona und den umliegenden Städten ausgeweitet. Sie besteht darin, ein leeres Ei auf einem Wasserstrahl einer Quelle oder eines Brunnens in Innenhöfen oder Gärten von Kirchen, Klöstern oder privaten Häusern “tanzen” zu lassen. Die Wasserquelle, auf der das Ei tanzt, wir mit Körben voller Blumen und Kirschen dekoriert. Der Ursprung dieser singulären Tradition ist unbekannt und kann unterschiedlich interpretiert werden. Anscheinend war es ein Zeitvertreib für Bourgeoisie und Adel, während sie auf den Beginn der Prozession warteten. Dies ist jedoch nur eine von vielen Interpretationen: die Ehrung des Frühlings und der Fruchtbarkeit, die durch den Wasserstrahl dargestellt wird, oder das Ei, welches die Eucharistie über dem Kelch symbolisiert, welcher der Blumenkorb wäre, können Gründe für die Zelebrierung dieses kuriosen Rituals sein.

*Titelbild von Claudi Cervelló via Visual Hunt

Hast du diese Tradition miterlebt? Wie findest du diese Veranstaltung?

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar