blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Tradition

Von Riesen und Dickköpfen

Ein Riesen-Bauernpärchen, die Frau trommelt und der Mann hält eine Blockflöte in der Hand, beide Lächeln
Geschrieben von Uli

In der Zeit der großen Straßenfeste und Traditionen in Barcelona, nämlich im Sommer, kommt so manchen Touristen plötzlich der ein oder andere Riese entgegen. Aber es begegnen einem Reisenden verschiedenen ihrer Art: Ritter, Fischer, Marktfrauen, Bauern und manchmal auch Prinzessinnen.

Heute in diesem Artikel von ShBarcelona erklären wir euch was es mit diesen Gestalten auf sich hat.

Was sind die Gegants

zehn Riesen die sich in zwei Reihen Gegenüber stehen, es sieht auf wie ein königliches Gefolge

Foto von La Paeria – Ajuntament de Lleida via Visual Hunt

Die Gegants sind katalanische Riesen, die eine lange Tradition hinter sich haben. Seit dem Mittelalter nehmen die gigantischen Figuren einen festen Platz in den Festivitäten der Katalanen ein. Anfangs dienten sie zur Belustigung des königlichen Nachwuchs am Hofe. Es gibt mehrere Theorien über die Entstehung dieser gigantischen Figuren und Prozessionen.

Einige Historiker verbinden die Riesen mit der biblischen Figur dem  Riesen Goliath. Ihren Ursprung sollen die Riesen aber auch in den Feierlichkeiten von Fronleichnam haben. Andere Theorien besagen wiederum, dass die Riesen einen heidnischen Ursprung haben. So sollen die Figuren den Kampf zwischen christlichen Königen und den Araber repräsentieren.

Egal wie genau es zu dieser Tradition kam, sicher ist, dass sich diese in kürzester Zeit auf ganz Katalonien ausgebreitet hat. Inzwischen hat jedes Viertel, jede Zunft seine eigenen Gegants.

Ähnlicher Artikel: Prangertag in Barcelona

Verschiedene Figuren und Größen

Die Gegants treten immer im Pärchen auf und repräsentieren eine bestimmte Volksgruppe. Die Riesen haben ihren Namen nicht umsonst, denn sie messen zwischen drei und vier Metern Höhe und wiegen um die 40 Kilo. Die Figuren werden aus Holz, Papier und Aluminium angefertigt und im Inneren befindet sich ein Katalane der den Riesen lenkt.

Die Gegants unterscheiden sich deutlich von einander. Der Traditionelle überragt mit seiner Größe das Publikum. Dann gibt es noch den gegant de motxilla, der wie ein Rucksack auf dem Rücken geschnallt wird. der gegant mantones hat Arme aus Stoff und wenn er tanzt, dann tanzen die Gliedmassen mit.

Ähnlicher Artikel: Die castellers, eine katalanische Tradition

Tanzende Dickköpfe

sechs Dickköpfe, ein Bauernpärchen, ein Adelspärchen und ein farbiges Pärchen, wobei alle Herren lange Kleider mit Schütze tragen

Foto von raulua via Visual Hunt

Neben den riesenhaften Gestalten gibt es noch die kleinere und komische Ausgabe der Figuren. Die Capgrossos  oder  Cabezudos wirken wie Wichtel neben den Gigantes. Der überdimensionale Kopf bringt dem Betrachter meist zum Schmunzeln, dieser Effekt wird durch den Tanz noch verstärkt.

Die großen Masken werden von einer Person getragen, wodurch der Kopf noch ein wenig überdimensionaler wirkt. Manchmal können die großen statischen Figuren den Kleinsten ein bisschen Angst einjagen, jedoch sorgen die witzigen Gefährten dafür, dass die Angst schnell vergessen ist, sie verteilen Süßigkeiten für die Kinder und damit sind sie natürlich immer gern gesehenen Gäste bei den Straßenfestivals.

Diese beliebte Tradition ist also etwas für die ganze Familie. Die Pappmaché Figuren bewegen sich tanzend durch die Straßen und interagieren auch mit dem Publikum.

Gerade im Sommer gleichen die Straßen in Barcelona einem einzigem Festival, begleiten von den Einzigartigen Riten der Katalanen geht jedem Touristen das Herz auf. Besuchen sie mindestens eines der vielen Feste und werden sie Teil dieser Tradition. Gutes Essen, klingende Musik und natürlich die grotesken Figuren der Katalanischen Kultur.

*Titelbild von Joanjo Aguar Matoses via Visual Hunt

Bist du schon einem Riesen in den Gassen Barcelonas begegnet?

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar