blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Museum

Ice Age: Eiszeit im Mammut Museum

Ein Mammut in Originalgrösse im Museum
Geschrieben von Uli

Barcelona verzaubert Millionen von Touristen wegen seiner einzigartigen Architektur, den zahlreichen Museen,  dem Strand und den Köstlichkeiten die es zu bieten hat. Doch hat die katalanische Hauptstadt jenseits des „normalen“ Museums Besuches, noch mehr zu bieten. Im Viertel Born erstreckt sich ein herrschaftliches Haus aus dem 13. Jahrhundert und in diesem monumentalem Gebäude befindet sich das Mammut Museum. In dem mittelalterlichem Patrizierhaus werden allerdings keine Funde aus Katalonien oder Spanien ausgestellt. Zu sehen sind hier Funde aus Sibirien.

Das Museo del Mamut ist 2010 eröffnet worden und an einen einschlagenden Erfolg wollte so recht niemand glauben. Doch der einzigartige Aufbau verbunden mit dem Erlebnis Museum und der Originalität der überschaubaren Ausstellungsräume lockt immer mehr Touristen, Einheimische und Eiszeit-Begeisterte an. Heute wollen wir von ShBarcelona dir in diesem Artikel mehr über das Mammut Museum erzählen.

Ähnlicher Artikel: Ein Besuch im CosmoCaixa Wissenschaftsmuseum

Prähistorische Schätze und lebensechte Nachbildungen

Ausstellung eines Mammutschädels und Knochen eines Wollnashorns im Museum

Ein Mammut und ein Wollnashorn – Barcelona 2011

Das kleine Museum ist im Besitz einer wertvollen Sammlung aus prähistorischer Zeit. Neben dem Hauptakteur, dem Mammut, befinden sich weitere Skelette, Fundstücke und Wissenswertes in den Ausstellungsräumen.

Schon im Eingangsbereich kommt man ins Staunen, man wird von einem fast vier Meter großen Mammut begrüßt, gefolgt von einem Zähne fletschendem Säbelzahntiger. (Reproduktionen in Originalgröße)

Die Säle des Museums folgen den geschichtlichen Ereignissen der Reihe nach und sind chronologisch aufgebaut. So bewegt man sich von der Vorgeschichte der Tierwelt und Menschen weiter in die unterschiedlichen prähistorischen Ausstellungsräumen. Ein Highlight für die ganze Familie ist das mumifizierte Baby-Mammut Ljuba (ca. 70 cm Schulterhöhe), welches zu den größten Sensationsfunden aller Zeiten zählt. Es sieht fast so aus, als hätte sich das Mammutbaby nur zum schlafen hingelegt und würde jede Minute wieder aufwachen.

Nach dem Bestaunen gibt es die Möglichkeit alles über den Fundort den Baby-Mammuts in einem Video zu erfahren.

Ähnlicher Artikel: Museen die du in den Sommermonaten in Barcelona besuchen kannst

Workshops für Kinder und Erwachsene

Tiere auf einer Wand gezeichnet

Reproduktionen im Mammutmuseum, Barcelona 2011

Spanien ist ebenfalls berühmt für die Höhlenmalerei. Die Decken und Wände des Museum bestehen aus naturbelassenem Sandstein auf denen sich Imitate der originalen Höhlenmalereien befinden. Man weiß gar nicht wohin man zuerst blicken soll, überall wird einem eine andere Geschichte erzählt. Eine Galerie aus Mammut Elfenbein-Schnitzereien von Künstlern aus aller Welt lädt allemal zum Staunen ein.

Wer also schon immer mit einem Mammut Stoßzahn Musik machen wollte, den Geruch des prähistorischen Zeitalters einsaugen wollte und ein Andenken aus Mammutstoßzähnen erwerben wollte (das Museum ist weltweit das einzige mit der Verkaufsgenehmigung von Mammutstoßzähnen) ist im Museo del Mamut genau richtig.

Das interaktive Museum bietet außerdem personalisierte Führungen, Audioguides und die Möglichkeit Kindergeburtstage hier auszurichten. Weiteres gibt es Workshops für Kinder die ihre eigenen Ice Age Magnete machen wollen und für Groß und Klein bietet sich das gemeinsame Basteln von Mosaiken an. Die Führungen werden natürlich auch in Deutsch angeboten. Das  Mammut Museum ist täglich geöffnet, von 10 bis 21 Uhr.

Traust du dich dem Mammut-Museum in Barcelona einen Besuch abzustatten?

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar