blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Barcelona: Hauptstadt Kataloniens

Geschrieben von Uli

Wenn man über die Pflaster der berühmten Ramblas in Richtung Meer spaziert, meint man den Flair Spaniens einzuatmen. Es stimmt Katalonien ist ein Teil Spaniens, doch ein sehr autarker mit seiner eigenen Kultur und Sprache. Leider informieren sich nur wenig Leute über die Mentalität und über die Katalanen an und für sich. Doch ist das katalanische Volk ein sehr stolzes und arbeitet seit Jahren an seine Unabhängigkeit. Heute, in diesem Artikel von ShBarcelona, klären wir euch auf.

Eigene Sprache und Kultur

Foto via Visual Hunt

Man hört hier eine Sprache unter den Einheimischen, die der spanischen sehr ähnlich ist, aber eine total andere Grammatik und Aussprache besitzt. Im ländlichen Teil Kataloniens findet man sogar Leute, die der spanischen Sprache nicht mächtig sind. Auch die Souvenirshops bieten viele typisch spanische Mitbringsel an, doch sind die berühmte Fußballmannschaft und die Architektur katalanisch und haben ihre Wurzeln in einer anderen Kultur als in der spanischen. Natürlich überschneidet sich die Geschichte in vielen Bereichen und ist miteinander verbunden, aber die Eigenheiten der Katalanen sind dennoch zu respektieren.

Ähnlicher Artikel: Was ist der Unterschied zwischen Spanien und Katalonien

Foto von calafellvalo via Visual Hunt

Die Geschichte der Katalanen ist eine dunkle und schmerzvolle, voll von Unterdrückung und dem Kampf um ihre Unabhängigkeit. Katalonien hat einen Autonomiestatus in Spanien, der dennoch sehr eingeschränkt ist und viele wünschen sich, wie bereits erwähnt, eine völlige Unabhängigkeit. Die Bevölkerung Kataloniens wurde seit Jahrhunderten unterdrückt und hat sich immer für ihre Identitäts- und Kulturerhaltung eingesetzt. In den Zeiten des Regimes Francos wurde der damalige Präsident Lluís Companys (in den 1930ern) hingerichtet, sowie hunderte andere Katalanen, die sich nicht dem Regime beugen wollten. Ihnen wurde selbst ihre Sprache verboten und auch die katalanischen Namen wurden nicht akzeptiert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Katalanen über ein stark ausgeprägten Patriotismus verfügen und ihre Herkunft und Kultur einen hohen Stellenwert hat.

Ähnlicher Artikel: Über Kunst spazieren: Die Pflaster von Barcelona

Aufatmen nach Diktatur

Photo credit: sibux via Visualhunt / CC BY-NC-ND

Foto von sibux via Visual Hunt

Erst in den 70er Jahren, nach dem Franco Regime, wurde ihnen mehr Rechte eingeräumt und eine neue Zeit brach für die Katalanen an. Katalanisch wird man in Barcelona überall hören, auch wenn in den Schulen castellano gelehrt wird und die meisten Einheimischen beide Sprachen beherrschen, ist ihre Sprache català. Auch die offizielle Amtssprache ist katalan. Nicht nur in Katalonien, sondern auch in Andorra, Südfrankreich, Süditalien und Griechenland wird „El Català“ gesprochen. Die Sprache zählt zu einer der ältesten romanischen Sprachen überhaupt. Auch in der Wirtschaft verzeichnet Katalonien Unterschiede zu dem Rest von Spanien. Die Kultur ist Leistungsorientiert und dynamisch. Hier werden rund ein Viertel der spanischen Exportgüter produziert und die Wirtschaft ähnelt mehr der mitteleuropäischen. Neben den Traditionen des Castells bauen und den traditionellen Tänzen der alten Kultur der Katalanen, ist es mehr als spannend die Mentalität der Einheimischen kennen zu lernen. So sagt man am besten nicht Spanier zu ihnen und verabschiedet sich mit einem freundlichem „Adeu“ und bedankt sich mit „Merci“ anstatt mit „Gracias“.

*Titelbild von zkvrev via Visual Hunt

Kennt ihr mehr Tipps um sich hier gut anzupassen?

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar