blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Wohnen in Barcelona

Was sind Parasitenhäuser?

gelb-graue würfelförmige Häuser die aneinander zwischen anderen Häusern hängen
Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Tatsächlich entstand das Parasitenhaus nach einer vorherigen Analyse der Situation, die Architektur, Bauwesen und die Stadt Barcelona derzeit durchlaufen. Dabei handelt es sich um eine Alternative zum gewöhnlichen Wohnraum, der sich durch einen effizienteren und verantwortungsbewussteren Konsum auszeichnet.

Seid ihr neugierig geworden? Wollt ihr mehr über dieses Projekt wissen? Heute, in diesem Artikel von ShBarcelona, erzählen wir euch mehr darüber.

Ähnlicher Artikel: Die Häuser der Zukunft

Was genau sind Parasitenhäuser und wozu dienen sie?

In der Tat zielt dieses Projekt, das Teil der Architektenvereinigung ist, darauf ab, über die Veränderungen nachzudenken, die wir auf unserem Planeten unbedingt vornehmen müssen, um nicht auf die schwere Umweltkrise, die wir derzeit erleben, zurückzufallen.

eine Holzhütte die auf einem Wohngebäude konstruiert wurde

Foto via Pixabay

Die Grundidee ist, mit kleinen Aktionen, die keine großen wirtschaftlichen Investitionen erfordern, mit dem entsprechenden Missbrauch von Natur- und Energieressourcen, zur Sache beizutragen.

Das Konzept besteht darin, die vorhandenen Ressourcen, durch kostengünstige Häuser zu nutzen, die die Grundvoraussetzungen für die Bewohnbarkeit einer Person, oder eines jungen Paares ohne Kinder, bieten.

Das Parasitenhaus hat seine Daseinsgrundlage auf einer anderen bestehenden Immobilie. Dieses Haus fungiert als eine Art Parasit, um auf Kosten eines anderen zu überleben. Die Wahrheit ist, dass es genau den treffenden Namen hat, da sich das Parasitenhaus an die Ressourcen der jeweiligen Immobilie, in Bezug auf sein Wasser-, Abfall- und Elektrizitätsnetz, anschließen wird.

Diese Art von Wohnraum erfordert eine geringe Investition und sein Design ist minimal. Bei dem Konzept geht es jedoch nicht nur um wirtschaftliche Ressourcen, sondern um einen Lebensstil, der sich durch seine Modernität und Nachhaltigkeit auszeichnet.

Mit anderen Worten, wir sprechen über einen sehr kleinen Wohnraum, der auf einem anderen Haus konstruiert wird. Die Idee ist also, dass ein Parasitenhaus auf dem Dach eines Gebäudes stehen, oder an dessen Wand befestigt werden kann. Es könnte sogar zwischen deren Mauern hängen, die durch eine schmale Gasse getrennt sind. Unglaublich aber wahr! Darüber hinaus können diese Parasitenhäuser nicht nur an Wohngebäuden untergebracht werden, sondern auch in Lagerräumen, Schuppen und Büros gebaut werden.

ein kleines Haus von Innen mit weißen Wänden und Parkettböden, hinten im Eck ein kleines Bett und vorne links ein kleiner weißer Klapptisch mit zwei weißen Stühlen

Foto via Pixabau

Ähnlicher Artikel: Was ist ein Smart Home?

Diese ganze Initiative ist aus mehreren wichtigen Gründen entstanden. Abgesehen von der schon erwähnten Nachhaltigkeit, kommen die überhöhten Immobilienpreise dazu, besonders in den Metropolen, wo generell zu wenig Wohnraum zur Verfügung steht und die prekären Gehälter der jungen Millennials, den Mietpreisen nicht Stand halten können.

Aus diesen Gründen, haben sich viele Architekten dieses Wohnkonzept zu eigen gemacht, um es auf unseren Lebensstil anwendbar zu machen. Die berufliche Mobilität zwingt viele Menschen zu häufigen Städtewechseln, und dies könnte die perfekte Lösung für sie sein.

Und dann ist da noch das Telearbeitsverfahren und sogar das digitale Leben, das es im Laufe der Zeit vielen Menschen ermöglicht, von zu Hause aus zu arbeiten und dabei nur einen kleinen Raum zu nutzen.

Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, ein geschaffenes Parasitenhaus, das momentan für viel Aufregung sorgt, ist das vom Architekten-Trio – “El Sindicato Arquitectura” – aus Quito, der Hauptstadt von Ecuador. Dabei handelt es sich um eine sehr kleine Hütte, die nur 12 Quadratmeter groß ist und sich an den populären Tiny Houses orientiert.

Ihre Dimensionen sind minimal, aber ein Paar kann darin perfekt leben, da es über eine Küche, ein Bett, ein voll ausgestattetes Badezimmer, ein Wohnzimmer und sogar einer kleinen Abstellkammer verfügt. Die Wahrheit ist, dass es alle notwendigen Bequemlichkeiten hat, nur eben auf einem sehr kleinen Raum.

Mit diesem Projekt will man ermöglichen, dass mehr Leute in der Stadt leben können, ohne viel Wohnraum zu benötigen. Außerdem, können diejenigen, die sich für diese Lösung entschieden haben, dies mit einer sehr geringen Investition und mit einem minimalen Ressourcenverbrauch tun, was eine beträchtliche Kostenersparnis bedeutet.

Was weißt du noch über die Parasitenhäuser?

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar