blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Empfehlungen

Hundefreundliches Barcelona

Geschrieben von Sandy

Wenn du Hunde liebst, dann wirst du angenehm überrascht sein wenn du Barcelona besuchst. Du wirst hier viele Leute sehen, die mit ihrem Hund den ganzen Tag spazieren gehen und die verantwortungsvollen darunter, werden immer eine kleine Tüte bei sich haben um nach ihren felligen Freunden sauberzumachen. Barcelona ist tatsächlich so cool mit Hunden, dass du sogar auf Leute treffen wirst, die ihren Hund mit zum Einkaufen ins Einkaufscenter nehmen.

Kann ich meinen Hund überall mit hinnehmen?

Leider nicht. Auch wenn Barcelona sehr hundefreundlich ist, nicht alle Lokalitäten erlauben Hunde. Es gibt viele Cafes und Restaurants denen es nichts ausmacht, dass ihre Gäste Hunde mitbringen, solange sie mit ihnen an einem Tisch draußen sitzen. Manche Lokale sind sogar so aufmerksam, dass sie eine Wasserschale für deinen Freund hinstellen um seinen Durst zu stillen.

Was ist mit Supermärkten?

Photo von Pixabay

Dein Hund mag vielleicht der süßeste, besterzogenste Hund auf dem Planeten sein, und dennoch werden es Supermärkte trotzdem verbieten, dass du ihn mit in den Supermarkt nimmst. Und das ist nicht nur wegen den Puller- oder Kackunfällen, die passieren könnten, sondern auch weil dein Hund dazu verleitet werden könnte an dem Essen zu schnuppern und damit eventuell Produkte die zum Verkauf sind, beschädigt.

Einige Supermärkte haben “Hundeparkplätze” draußen, das ist meist ein Haken an dem du deinen Hund festbinden kannst, sodass er draußen wartet während du einkaufst. Wir empfehlen allerdings, dass du deinen Hund nicht mitnimmst, wenn du Pläne hast in den Supermarkt zu gehen. Wenn du dich allerdings in der Situation wiederfindest das du dich, während du deinen Hund Gassi führst, plötzlich erinnerst dass du etwas aus dem Supermarkt brauchst, dann versuche dies schnell zu machen, nicht nur um die Angst deines Hundes zu vermindern, sondern auch um das Risiko zu vermeiden, dass jemand vorbeikommt, die Leine losmacht und ihn mitnimmt. Es ist nicht unbedingt etwas was oft passiert, aber welcher Hundebesitzer möchte das riskieren?

Verwandter Artikel: Doggy Dog – Mit Hund in Barcelona

Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln

Hunde sind in der Metro erlaubt – außer in der Zeit wenn es am hektischsten ist; es sei denn es sind sehr kleine Hunde, die in einem transportin getragen werden können. Und sie sollten immer an der Leine sein und einen Mundschutz tragen um eventuell Unfälle zu vermeiden, egal welche Rasse Hunde es ist.

Hunde sind in Bussen auch immer noch nicht erlaubt, es sei denn es sind Blindenhunde oder Hunde von sehr kleiner Rasse, die auch  angemessen getragen werden sollten.

In den tramvias gelten den selben Regeln wie in der Metro, mit einem Unterschied und Vorteil: du kannst deinen Hund in deinem Arm tragen, anstatt in einer Tragetasche.

Hunde sind auch in Kurzstreckenzügen erlaubt, allerdings immer an einer Leine und mit einem Mundschutz.

Strände

Photo von Pixabay

Es gibt einige Dinge die du beachten solltest, falls du planst deinen felligen Freund mit in den Sand zu nehmen. Es kann eine sehr schöne Erfahrung für euch beide sein, deinen Hund mit an den Strand zu nehmen, und besonders wenn dein Hund es mag sich hin und wieder im Wasser abzukühlen (lass keine zu kleinen Hunde ins Wasser,  denn sie könnten nicht stark genug sein um die Strömung zu bekämpfen). Allerdings einen ganzen Tag oder Nachmittag am Strand zu verbringen, ist ein bisschen heikeler. Während du vielleicht für einige Stunden in der Sonne sitzen möchtest um dich zu bräunen, brauchen Hunde von Zeit zu Zeit eine Pause von der Sonne. Deswegen solltest du einen Sonnenschirm mitnehmen, um deinem Hund Schatten zu bieten und natürlich reichlich Wasser, um sicherzugehen, dass er/sie gut hydriert ist. Sonst riskierst du die fatalen Konsequenzen eines Sonnenstichs. Sei ein verantwortungsvoller Besitzer und stelle dein eigenes Vergnügen nicht über das Wohlbefinden deines vierbeinigen Freundes.

Hunde sind an den Hauptstränden von Barcelona nur von Ende September bis Anfang Mai erlaubt. Abgesehen davon, gibt es immer noch Leute die ihre Hunde früh am Morgen oder spät in der Nacht am Strand spazieren führen, wenn es keine Leute mehr am Strand gibt, die sich daran stören und auch keine Polizisten um eine Straße zu erteilen.

Es gibt allerdings einen Strand der Hunde während des Sommers willkommen heißt und das ist der Playa de Llevant, in der Diagonal Mar I El Front Maritim del Poblenou Nachbarschaft, im Sant Martí Viertel. Es gibt auch noch andere Strände die Hunde erlauben, allerdings außerhalb der Stadt: Sant Pol de Mar, Sant Pere Pescador, Port Ginesta und Los Filipinos.

Wenn du über alle Orte bescheid wissen möchtest, die Hunde in Barcelona willkommen heißen, dann solltest du dir die Webseite Sr. Perro anschauen. Hier führt dich ein freundlicher Welpe mit einer roten Fliege durch die besten Plätz, die du mit deinem vierbeinigen Freund in Barcelona besuchen kannst.

Verwandter Artikel: Barcelona liebt Hunde

Achtung: Hunde und Feuerwerke

Photo von Pixabay

Du solltest wissen, dass Barcelona eine Stadt mit vielen jährlichen Feierlichkeiten ist, die auch meisten mit einem Feuerwerk gefeiert werden. Du magst es jetzt vielleicht noch nicht wissen, aber alle Hunde haben Angst vor Feuerwerken. Es bringt sie dazu wegzurennen, z.B. aus dem Park in dem ihr spazieren seid (ohne Leine). Sie rennen auf die Straße um der Gefahr zu entkommen, welches oft in schlimmen Autounfällen endet. Versuche zu vermeiden an solchen grossen Feiertagen mit deinem Hund ohne Leine spazieren zu gehen, da Leute mit großer Sicherheit Knaller schon während des Tages benutzen werden, und das sind normalerweise die, die die Hundebesitzer kalt erwischen.

Und lasse deinen Hund auch nicht allein auf dem Balkon während dieser Feierlichkeiten, da sie versuchen könnten runterzuspringen um der Gefahr zu entkommen. Denn sie verstehen nicht was passiert wenn Feuerwerke und Knaller losgehen. Sie wissen nur, dass sie der Gefahr sofort entkommen müssen, auch wenn es sie und andere in Gefahr bringt.

Große Veranstaltungen in der Stadt, welche Feuerwerke und Knaller beinhalten sind:  Sant Joan in der Nacht vom 23. Juni, La Mercé am 24. September und Festes Majores, welche normalerweise im August in verschiedenen Nachbarschaften stattfindet. Und vergiss nicht: du wirst Feuerwerke und Knaller vor und nach den Feiertagen hören, da Leute ihre Knaller ausprobieren und die Überbleibsel am nächsten Tag knallen.

Beschütze deinen Hund während den Feierlichkeiten.

Suchst du nach einem Apartment in der Stadt? Lass dir von ShBarcelona helfen das perfekte für dich zu finden.

Hundefreundliches Barcelona
5 (100%) 1 vote

Über den Autor

Sandy

Von klein an hat Sandy das Reisen um die Welt genossen. Sie hat viele Städte zu ihrer Wahlheimat gemacht und hofft nun, dass Barcelona zu ihrem definitiven Zuhause wird.

Hinterlasse einen Kommentar