blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Traditionen

Barcelonas Mythen und Legenden

schwarz-weiss Bild der Sant Cugat Kirche, quadratische Gebäude und in der Mitte ist ein rundes verziertes Fenster
Geschrieben von Anja

Es gibt verschieden Mythen und Legenden über die Architektur in Barcelona. Ebenso über die Stadt selbst und wie sie ihren Namen, Barcelona, bekam.

Deshalb erzählen wir von ShBarelona euch heute, in diesem Artikel, die Ursprünge dieser exeptionellen Hauptstadt.

Ähnlicher Artikel: Literarisches Barcelona

Legenden über die Entstehung Barcelonas

Die vier Säulen des Augustus Tempels bei Sonnenuntergang, davor ist eine weisse Statue zu sehen

Foto via Pixabay

Viele Legenden drehen sich um das gotische Viertel, in dem vier römische Säulen stehen. Drei davon waren ursprünglich von dem Tempel, der die Hauptquartiere des Katalanischen Exkursionszentrums (CEC) auf der Carrer Paradis beherbergt.

Die Säulen sind die Überreste des Tempels des Augustus, der sich auf dem höchsten Punkt der Stadt, dem Mont Taber, befindet. Um zu verhindern, dass Barcelona ein verdorbener Ursprung nachgesagt wird, wurden einige Legenden über die wirkliche Geschichte von Barcelona ersonnen.

Es wurde behauptet, dass die Stadt griechischen Ursprungs sei und durch Herkules gegründet wurde. Herkules war auf einer Reise, als neun Schiffe voneinander getrennt wurden, es aber nur acht davon gelang sich wieder zu formieren.

Als diese aufbrachen, um das neunte Schiff zu suchen, fanden sie dieses verankert am Ufer der Ill von Montjuic.

eine bronzene Statue von Herkules wie er auf einem Stier reitet, dahinter blauer Himmel mit vereinzelten Wolken

Foto via Pixabay

Die Mitglieder der Schiffsbesatzung verliebten sich in die Gegend und entschieden ihr den Namen Barca (Boot) und Nona (neuntes), Barcanona, zu geben. Angeblich traf Herkules ein Mädchen in der Stadt und verliebte sich in sie, ihr Name war Pyrene.

Sie konnten nicht mehr als zwei Monate miteinander verbringen, da ihre weiteren Wege sie davon abhielten länger zusammen zu sein. Daher der Name „Pyrenees“, im Deutschen die Pyrenäen.

Eine weitere Legende über die Entstehung der Stadt ist den Karthagern zuzuschreiben, genauer gesagt Hannibal Barca, Hannibal’s Vater. Als Hannibal in der Stadt eintraf, verliebte er sich in sie und verlieh ihr seinen Nachnamen Barca.

Diese Geschichte verbleibt eine Legende, da hierzu jegliche Grundlagen fehlen. Es sind keine archäologischen Grabstätten oder historische Beweise vorhanden, um dies zu belegen.

Ähnlicher Artikel: Zitate über Barcelona

Der älteste Springbrunnen Barcelonas

Frontaufnahme des Springbrunnens von Joan Fiveller, graue Steine und zwischen drei herausschauenden Köpfen sind zwei Bronze farbene Wasserhähne

Foto via Pixabay

Die ruhige Straße Carrer Hercules führt entlang der Placa Sant Just, welche eine reiche Geschichte aufweist. Ein gotischer Springbrunnen, der auf das vierzehnte Jahrhundert zurückdatiert wird, kann hier auf dem Platz entdeckt werden.

Die Legende besagt, daß er von Joan Fiveller erschaffen wurde, als dieser in den Wäldern von Colleserola jagen war und über eine Quelle stolperte. Der Brunnen wurde an der Stelle erbaut, an der sich die Quelle damals befand und verweilt bis heute noch immer am selben Ort.

Er befindet sich unweit des Palastes und ist komplett funktionsfähig. Es ist der älteste Brunnen in Barcelona und der wichtigste öffentliche Springbrunnen der Stadt.

Kennst du andere Daten über die Ursprünge Barcelonas?

 

Über den Autor

Anja

Anja ist eine digitale Nomadin mit einer Leidenschaft für Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar