blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Essen

Wie man ein gutes “pan tumaca” zubereitet

Geschrieben von Alice

Wenn man eine Katalanin oder einen Katalanen nach einem typisch katalanischen Gericht fragt, wird ihr/ihm zweifelsohne als erstes “pan tumaca” (Brot mit Tomate, auch je nach Dialekt “pa amb tomàquet” oder “pa amb tomata” genannt) in den Sinn kommen. Das Rezept ist einfach und besteht darin, rohe Tomaten auf getoastetes Brot zu schmieren, bis es rot und weich wird. Alle Einzelheiten zu diesem “Gericht” verraten wir dir heute in diesem Artikel, von ShBarcelona.

Die Ursprünge von pan tumaca

Foto von dfespi via Pixabay

Die meisten Quellen besagen, dass “pan tumaca” von Brot mit Öl inspiriert ist, einer Zubereitungsart, die schon seit den alten Griechen Teil der mediterranen Küche ist. Im 17. Jahrhundert taucht panbolibo (Brot mit Öl) in einem Kochbuch von Jaume Oliver auf, aber erst im 18. Jahrhundert haben die Menschen angefangen, fruchtige, leckere Tomaten aus Amerika zu verzehren. 1884 wird “pan tumaca” zum ersten Mal schriftlich erwähnt, und zwar im Kontext eines typischen katalanischen Bauernhauses, wo Tomaten auf trockenes Brot geschmiert und mit etwas Öl und Knoblauch gewürzt wurden, um es wieder weich genug zum Kauen zu machen. Andere Quellen besagen, dass “pan tumaca” durch Bauarbeiter aus Murcia, die in den Zwanzigern zum Bau der Metro nach Barcelona kamen, in Katalonien heimisch wurde. Man sagt, dass sie Tomaten entlang der Pfade gepflanzt und diese dann mittags auf trockenes Brot geschmiert hätten. Schriftliche Erwähnungen zeigen jedoch, dass diese Idee ihren Ursprung nicht im Süden von Spanien hat.

Ähnlicher Artikel: Barcelona: Wo die Einheimischen essen

Wo auch immer es herkommt, der Schriftsteller Manuel Vazquez Montalban sagt in seinem Buch “Undercover in Madrid” (1996), dass “pan tumaca” “das Sinnbild der Begegnung der Brotkultur Europas, der Tomate Amerikas, der mediterranen Olive und des Salz der christlichen Kultur ist”. Daher kann man sagen, dieses Rezept ist eine Vereinigung verschiedener Kulturen, wurde von den Katalanen adaptiert und somit zu einem Symbol katalanischer Identität. Im restlichen Spanien und anderen europäischen Ländern wird “pan tumaca” oft als Mischung aus geriebenen Tomaten, Öl und Salz auf einer Scheibe Brot (manchmal auch mit Knoblauch) gegessen, aber das originale, authentische Rezept geht anders…

Ähnlicher Artikel: Kataloniens bekannteste Gerichte

Das original “pan tumaca” Rezept

Foto von RitaE via Pixabay

Für ein echtes katalanisches “pan tumaca” müssen die Zutaten sorgfältig ausgewählt werden: eine reife Tomate, eine große Scheibe Brot (am besten getoastetes “pa de pages” oder Bauernbrot), Olivenöl und eine Prise Salz und Knoblauch, wenn gewünscht.

Die Tomate halbieren (ohne sie zu schälen) und eine Hälfte mit der aufgeschnittenen Seite nach unten mit Druck auf dem Brot verreiben, bis es vollkommen rot geworden ist. Dieser Vorgang wird für “pa de payés” auf der zweiten Seite des Brotes wiederholt. Es dürfen auch Tomatenkerne oder -stücke auf dem Brot landen, dadurch wird es nur noch leckerer. Danach kann auch noch etwas Knoblauch auf dem Brot verteilt werden. Zum Schluss kommt noch etwas Öl und eine Prise Salz auf das Tomatenbrot und voilà! Wir haben die perfekte Beilage zu spanischem Schinken!

*Titelbild von RitaE via Pixabay

Hast du Tipps für uns für ein leckeres pan tumaca?

Über den Autor

Alice

Eliane ist ein Traveller, eine Feinschmeckerin, eine Schreiberin und eine Kunstliebhaberin.

Hinterlasse einen Kommentar