blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Empfehlungen

Torre Agbar

Geschrieben von Sandy

Es ist nachts über die ganze Stadt sichtbar: das bunte Gebäude namens Torre Agbar. An der Kreuzung der Avenida Diagonal und Carrer Badajoz, nahe dem Plaça de las Glories, ist dies eines der symbolischten Skyscraper von Barcelona.

Die Geschichte

Photo von Jeremy Brooks via Visualhunt

Der Name “Agbar” ist ein Akronym von “Aigües de Barcelona”, der Firma der dieses Gebäude bis kürzlich noch gehörte. Es wurde designt von dem französischen Architekten Jean Nouvel, in Zusammenarbeit mit der Firma b720 Fermín Vázquez Architects. Seine Erbauung wurde sehr beeinflusst durch die repräsentativsten Symbole katalanischer Kultur: Antoni Gaudí, mit einer starken Referenz zu Sagrada Familia und dem Montserrat Berg. Vor allen Dingen aber, hat es ein einzigartiges Design, welches zu der Zeit seiner Eröffnung ein wenig Kontroverse auslöste.

Dieses Barcelona Symbol ist 154 m hoch, hat 34 Etagen und 4 Untergeschosse. Zwei der Untergeschosse werden genutzt als ein Auditorium mit einer Kapazität von 315 Personen. Die anderen beiden Untergeschosse sind für Parkplätze reserviert. Die höheren Etagen sind für Büros gewidmet, drei Etagen davon sind reserviert für die technische Nutzung: eine für die Gebäudewartungsanlagen, eine weitere für Mehrzweckräume und die letzte ist für eine Cafeteria reserviert. Die oberste Etage ist wie ein Pavillon designt, direkt unter der Kuppel.

Verwandter Artikel: Eine urbane Suche nach Farbe in Barcelona

Die Technologie

Den Agbar-Turm nachts komplett beleuchtet zu sehen, ist sehr beeindruckend. Der Turm hat über 4500 Lichter, die unabhängig voneinander mit LED-Technologie arbeiten, welche eine Sequenz von Lichteffekten entlang der gesamten Fassade erzeugt. Es wird von einem Computersystem getseuert, welches 16 Millionen Farben projiziert und somit einen unabhängigen Übergang ohne Verzögerung kreiert. Dies erzeugt erstaunliche Lichteffekte.

Die Wirksamkeit dieser Technologie lässt die Lichter komplett für eine Stunde aufleuchten, für nur ungefähr 6 €. Das Gebäude ist umweltfreundlich und nachhaltig designt, und die 4400 Fenster sind so angepasst, dass sie nicht unter den Auswirkungen der Barcelona-Sonne leiden, welche manchmal sehr brutal sein kann.

Verwandter Artikel: Barcelona im Bau: Die besten noch lebenden Architekten der Stadt

Interessante Fakten

Photo von meenaghd via Visualhunt

Der Turm wurde von dem französischen Architekten Alain Robert gebaut. Der Name Torre Agbar wurde 2007 von der Firma Aigües de Barcelona bei dem spanischen Patent und Markenamt registriert, um es ebenfalls als Marke von alkoholischen Getränken zu nutzen.

Momentan beherbergt der Turm nur private Büros, das heisst, dass es nicht möglich ist den Turm von innen zu besuchen. Du kannst aber trotzdem einen Blick in die Eingangshalle wagen. Doch die Zukunft des Turmes ist bereits mit der Gastronomie gekoppelt, da es von der amerikanischen Hyatt-Gruppe erworben wurde und bald in eines ihrer Luxushotels umgewandelt wird.

Adresse: Av. Diagonal, 211

Suchst du nach einem Apartment in der Stadt? Lass dir von ShBarcelona helfen das perfekte für dich zu finden.

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Sandy

Von klein an hat Sandy das Reisen um die Welt genossen. Sie hat viele Städte zu ihrer Wahlheimat gemacht und hofft nun, dass Barcelona zu ihrem definitiven Zuhause wird.

Hinterlasse einen Kommentar