blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Geschäftliches

Was ist Barcelonas 22@ Bezirk der Innovationen?

Geschrieben von Anja

Das vor mehr als 14 Jahren offiziell gestartete Projekt Barcelonas 22@oder auch genannt „Districte de Innovació“, ist eines der ambitioniertesten städtischen Erneuerungsprojekte der Welt. Es begann als eine Initiative der Regierung zur Umstellung des historischen aber heruntergewirtschafteten industriellen Stadtteiles „Poble Nou“, in ein von Technologie und Wissen getriebenes Wirtschaftszentrum. Neugierig? Keine Sorge, wir von ShBarcelona geben dir heute alle Details über dieses herausragende Stadtviertel.

Ähnlicher Artikel: Co-Working in Barcelona

Innovation in Barcelona

Foto via Pixabay

Heute bietet der 22@ Bezirk gleichermaßen Platz für Universitäten, Forschungs- und Bildungszentren, Startups sowie hochmoderne Technologie-unternehmen. Mehr als 3.500 Firmen sind seit 2000 in den Innovationsbezirk gezogen und mit annähernd 100.000 dort arbeitenden Angestellten, kann „Poble Nou“ einen fast 25%igen Anstieg der Bewohner bezeugen.

Dieser Wachstum kam nicht zufällig zustande. Das städtische Erneuerungs-projekt hat diese Welle der ökonomischen Aktivität durch Förderung von 5 spezifischen „Wissensgruppen“ geschaffen: Informatik und Computer-technologie (ICT), Biomedizin, Design, Energie und Medien. Die Idee ist, internationale sowie lokale Gemeinschaften durch Erschaffung physischer sowie sozialer Netzwerke zu verbinden und eine Zusammenarbeit zu erleichtern, Talente zu erkennen und ein nachhaltiges Business Ökosystem zu generieren.

Und ja, es funktioniert!

Barcelonas Model eines sich regenerierenden, verfallenen Stadtteils mit nachhaltiger Ökonomie und sozialer Entwicklung findet Anwendung in anderen Globalen Städten wie Boston, Istanbul, Kapstadt und Rio de Jeneiro.

Foto via Pixabay

Das Gruppenkonzept funktioniert, da die unmittelbare Nähe der Firmen zueinander ihnen erlaubt zusammen zu arbeiten, um die Kreativität und Innovation durch formale sowie zwanglose Kanäle anzuspornen. Das 22@Netzwerk ist die offizielle Gruppe der Firmen, welche die Führung auf dem Weg der Weiterentwicklung durch Innovation mit monatlichen Veranstaltungen und Initiativen übernehmen. Der jährliche „Urban Cluster Day“ ist ein Symposium, an dem über 700 Repräsentanten der 22@ Firmen beteiligt sind, um Ideen zu sammeln und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Allerdings sind es manchmal die zwangloseren Verbindungen die viel versprechenden Ideen hervorbringen! Mit so viel großartigen lokalen und internationalen Talenten, die denselben Anteil in Anspruch nehmen, gerade mal 2km vom Stadtzentrum entfernt, können originelle und innovative Ideen, bei einem Morgenkaffee oder im Lieblingsrestaurant, Form annehmen.

Architektur im Bezirk 22@

Foto via Pixabay

Diese zweite Idee, der zwanglose Wissensaustausch, ist es, warum 22@ Districte de la Innovació“ nicht viel länger ein „städtisches Erneuerungsprojekt“ bleiben wird. Die Schöpfer hinter 22@ gaben eine dreigleisige Vorgehensweise für den Erneuerungsprozess vor: urbane-, ökonomische- und soziale Erneuerung. Der Plan weist mehr als 220.000 m² auf, die öffentlichen Parkanlagen und dem Wohnungsbau gewidmet werden sollen. Das Projekt führte ebenfalls massive städtebauliche Maßnahmen herbei, wie zum Beispiel der „Parc Diagonal Mar“ und der kontroverse „Torre Agbar“ des französischen Architekten Jean Nouvel. Letztlich, das brandneue, nach dem modernsten Stand der Technik erbaute „Media TIC“ Gebäude im Herzen von „Poble Nou“ ist nun geöffnet und wird als Drehscheibe für Entwicklung, Bildung und technologischer Weiterentwicklung für alle Einwohner Barcelonas dienen.

Kennst du noch mehr spannende Details über diesen Stadtteil Barcelonas?

Über den Autor

Anja

Anja ist eine digitale Nomadin mit einer Leidenschaft für Barcelona.

1 Kommentar

  • Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Rotweinflecken

Hinterlasse einen Kommentar