blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Empfehlungen

Urban Cultivation in Barcelona: Anbautipps

Gemüse
Geschrieben von Alice
Es gibt immer mehr Menschen, die sich für eine gesündere Ernährung entscheiden und denen die Herkunft der Produkte, die sie konsumieren, wichtig ist, besonders, wenn es um Gemüse, Obst und Fleisch geht. Daher, und weil es unmöglich ist, ein eigenes Anbaugebiet auf dem Land zu besitzen, ist dieser neue Trend entstanden, bei dem Nutzpflanzen im eigenen Apartment auf dem Balkon oder Terrasse angebaut werden. Diese Nutzpflanzen inmitten von Gebäuden in Barcelona sind ein Versuch, die Natur zurück in die Stadt zu holen. Für viele ist dies ein großer Schritt und eher eine therapeutische Art zu essen, als ein Weg, Geld zu sparen, aber trotzdem ist es gleichzeitig eine Möglichkeit, die Wirtschaftskrise zu bekämpfen. Wir von ShBarcelona haben entdeckt, dass es auch einen wachsenden Trend gibt, die so angebauten Produkte auf Tischen auf der Straße zu sehr erschwinglichen Preisen zu verkaufen und möchten euch ermutigen, euch diesem Trend anzuschließen. Entdeckt die wunderbare Welt der Landwirtschaft und esst, was ihr selbst angebaut habt. Wer kleine Kinder hat, kann ihnen so die Anbautechniken dieser Nutzpflanzen beibringen und für gastronomische Erziehung sorgen.

Urban CultivationBevor man seine “Karriere” als Kleinbauer beginnt, sollte man erst mal schauen, was sich am besten auf seinem Balkon oder Terrasse anbauen lässt. Wichtig ist auch zu wissen, dass das Obst und Gemüse Insekten und Vögel anzieht und man es gegen deren “Angriffe” durch Gitter, Netze und spezielle Produkte (wie zum Beispiel hausgemachtes Insektizid aus Knoblauch) schützen muss. Ebenfalls unerlässlich sind ein gutes Pflanzensubstrat und pflanzlicher Dünger, damit die angebauten Pflanzen gedeihen, gut schmecken und uns mit Vitaminen versorgen. Zusätzlich zu allen Vorteilen, die ein eigener Obst- und Gemüseanbau mit sich bringt, kommt auch noch der positive Effekt urbaner Anbauflächen auf die Umwelt, da sie Sauerstoff produzieren.

HandschuhgartenObwohl man vielleicht denkt, dass der Winter keine gute Zeit für den Anbau in seinem urbanen Garten ist, gibt es ein paar perfekte Produkte für diese Saison, wie zum Beispiel Knoblauch (Januar bis März), Sellerie, Paprika und Tomaten (Februar bis März), Aubergine (kälteempfindlicher, daher sollte man sie im Februar und März vor Kälte schützen), Chicorée und Gurken (Februar bis April), Petersilie (wachsen das ganze Jahr über), Karotten (halbjährlicher Anbau), Zwiebeln, Kohl, Blumenkohl, Erbsen und Bohnen (letztere sind sehr kälteresistent). Am besten ist es, statt den Samen bereits die Pflanzen von diesem Obst und Gemüse zu kaufen, da die Samen sehr langsam sprießen und mehr Geld kosten.

Genießt ist, die von euch angebauten Pflanzen und Obst wachsen zu sehen! Ein lohnendes Erlebnis für die ganze Familie.

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Alice

Eliane ist ein Traveller, eine Feinschmeckerin, eine Schreiberin und eine Kunstliebhaberin.

Hinterlasse einen Kommentar