blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Plaça de les Glòries, District 22 und die Forum Gegend

im Vordergrund ist das Museum Disney mit einer großen Terrasse davor mit Stühlen und Leuten die die Sonne genießen und hinter dem Gebäude sieht man die Spitze der Torre Agbar
Geschrieben von Sandy

Plaça de les Glòries, in der Nähe des alten Stadtzentrums Sant Martí, bringt die drei weitesten und längsten Straßen der Stadt zusammen (Diagonal, Gran Via und Meridiana), seine ‘Avenue’, neben dem Nationaltheater, Glòries Kreuzung, der Beginn der Diagonal bis zum Meer,  District 22 und die Forum Gegend.

Heute, in diesem Artikel von ShBarcelona, geht es um das Geschäftsviertel Barcelonas schlecht hin.

Verwandter Artikel: Musikalischer Märchenpalast: Palau de la Musica Catalana

Luftaufnahme von der Straßenführung des Viertels 22@ und dem Agbar Turm

Foto von Barcelona.cat via Visual Hunt

Im selben Komplex sind auch die Musikzentren des Orquestra Simfònica de Barcelona, die Escola Superior de Música de Catalunya und das Museu de la Música.

Damit ist das Auditorium ein Mittelpunkt des musikalischen Lebens der Stadt, in den verschiedenen Feldern der Verbreitung, des Lehrens und der Forschung.

Glòries (wie es meistens verkürzt wird) ist ein großer Platz in Barcelona, der erstmals von Ildefons Cerdà designt wurde um, laut seines originalen Plans (Pla Cerdà), als Stadtzentrum zu fungieren.

Welcher allerdings heutzutage zu einer eher zweitrangigen Position verbannt wurde. Es liegt in dem Stadtviertel El Clot, welches im Bezirk Sant Martí liegt, an der Kreuzung der wichtigsten Hauptverkehrsadern der Stadt: Avinguda Diagonal, Avinguda Meridiana and Gran Via de les Corts Catalanes.

Momentan dient es hauptsächlich als Kreisverkehr der Hochstrassen. Ab dem Jahr 2000, und seit 2007, wurde das ‘Aufmotz’ projekt von Glòries gestartet. Dieses möchte diesem Platz eine neue Rolle in Barcelona geben und auch die nördlichen Stadtteile der Stadt wiederbeleben, unter dem Namen 22@.

Diese Pläne ergänzen andere umfassende Pläne in Sagrera und der Fòrum Gegend. Die erste Installation dieses Projektes war die Konstruktion des kontroversen Torre Agbar.

Verwandter Artikel: Trödel, Ramsch und Antiquitäten- Barcelonas ältester Flohmarkt Els Encants Vells

ein älterer Mann mit weißem Hut und kariertem kurzärmligen Hemd der gerade an einem Stand auf dem Enfants Wells einen schwarzen Hut in der Hand hält und begutachtet

Foto von Jobopa via Visual Hunt

Das heutige Glòries wurde in den 60er Jahren gebaut – mit mehreren Ergänzungen in den Neunzigern und einigen Anpassungen für die Olympischen Sommerspiele im Jahr 1992 – und ist nicht mit dem zu vergleichen was einmal geplant war.

Große Teile des Platzes sind Parkplätze und die zentrale Gegend ist umgeben von Betonwänden – Teil der nicht sehr ästhetischen Hochstrassen.

Der Rest des Platzes hat ein Shoppingcenter (das Centre Comercial Glòries), eine Sekundarschule (IES Salvador Espriu), und den Torre Agbar. Hier findest du ebenfalls den bekanntesten und traditionellsten Open-Air Markt der Stadt: Els Encants Vells.

*Titelbild von OK-Apartement via Visual Hunt

Warst du schon auf Schatzsuche auf dem Els Encants Vells?

Über den Autor

Sandy

Von klein an hat Sandy das Reisen um die Welt genossen. Sie hat viele Städte zu ihrer Wahlheimat gemacht und hofft nun, dass Barcelona zu ihrem definitiven Zuhause wird.

Hinterlasse einen Kommentar

14 − fourteen =