blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Trends

Alles, was man über das Parken in Barcelona wissen muss

parken in Barcelona Montjuic
Geschrieben von Alice

Wie in den meisten Großstädten ist es nicht einfach in Barcelona einen Parkplatz zu finden, besonders zu Stoßzeiten in der Innenstadt, oder wenn man nichts dafür bezahlen möchte.

Um Transportproblemen aus dem Weg zu gehen, raten wir innerhalb der Stadt zur Benutzung der U-Bahn, Bus, Ferrocarriles de la Generalitat (Bahn) und RENFE.

Falls man aber keine andere Wahl hat, als das Auto zu benutzen und es parken zu müssen, sollte man einige Dinge wissen. Tatsächlich ist es möglich in Barcelona gratis zu parken, wenn man zum Beispiel am Wochenende in die Kreisstatdt kommt, oder erst ab 20:00 Uhr parkt. Denn um diese Zeit werden die Parkplätze frei, für die man normalerweise zahlen muss.

  • miete von saisonbedingten wohnungen in barcelona

 

Zum Beispiel: die Grüne Zone, die Blaue Zone oder im eingeschränkten Halteverbot, wo unter der Woche alles von autorisierten Autos besetzt ist, wird samstags und sonntags vieles frei und kann so von privaten Fahrern beparkt werden.

In diesem Artikel von ShBarcelona erfährst du alles, was du über das Parken in Barcelona wissen musst, etwas, das kostenlos sein kann oder dir dabei helfen kann, die besten Preise zu nutzen, um den besten Parkplatz zu finden.

Möchtest du deinen Parkplatz in Barcelona garantiert haben?

Wir empfehlen dir die führende App für die Suche nach günstigen Parkplätzen in Barcelona und in vielen anderen Städten Spaniens. Lade dir die App einfach auf dein Android- oder iOS-Smartphone herunter, hier hast du auch den passenden Link dafür: Parclick.

Parclick Barcelona

Entdecke wie man in Barcelona parkt

Parkplatz in den Randgebieten Barcelonas

Foto via Pixabay

In den Randgebieten von Barcelona, die weniger dicht besiedelt sind, gibt es kostenlose Parkplätze. Gute Beispiele sind die Zona Universitària oder der obere Teil von Poble Sec, nähe Montjuïc.

In diesen Zonen kann man sein Auto gratis lange Zeit stehen lassen, aber man sollte regelmäßig nachschauen, ob das Auto nicht wegen eines Sportanlasses abgeschleppt oder gestohlen wurde. Wenn du mehr über das Parken in der Kreisstadt wissen möchtest, dann wirf einen Blick auf unseren Artikel Tricks um einen Parkplatz in Barcelona zu finden.

Ein negativer Aspekt dieser Parkplätze ist, dass sie nicht sehr sinnvoll sind, wenn man weit weg von diesen Gegenden wohnt, da man dann öffentliche Verkehrsmittel benötigt, um nach Hause zu kommen.

Die verschiedenen Arten von Parkplätzen in Barcelona

In Barcelona gibt es verschiedene Arten von Parkplätzen, wie die blaue Zone, die Be- und Entladezone und die grüne Zone für Anwohner. Werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Arten von Parkplätzen in Barcelona, ihre Vorteile und ihren Nutzen.

Grüne Zone (Zona Verde)

Diese Zone wird durch grüne Linien auf dem Boden markiert. Sie ist in 22 Bereiche aufgeteilt und sehr vorteilhaft für ihre Anwohner, die nur 1 € pro Woche bezahlen müssen, um ihr Auto dort zu parken, sobald sie die Grüne-Zone-Karte haben.

Wenn man diese Karte nicht hat, ist die Gebühr höher und man darf nicht länger als 1 bis 2 Stunden dort parken. Weiter Informationen dazu kannst du auf der folgenden Web konsultieren: www.areaverda.cat

Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel über die Umweltzonen in den Straßen von Barcelona, mit Regelungen die erst vor kurzem in Kraft getreten sind.

Man sollte immer auf die Verkehrszeichen achten, um sicherzustellen, dass man sein Auto richtig geparkt hat.

Frau in öffentlicher Tiefgarage in Barcelona

Foto via Pixabay

Blaue Zone (Zona Azul)

Natürlich kannst du in Barcelona auch in der Blauen Zone parken. Diese Zone ist eine für alle Benutzer kostenpflichtige Zone mit einer begrenzten Parkzeit von 1 bis 4 Stunden je nach Gegend.

Diese Parkzeiten gelten von Montag bis Freitag von 9:00 – 14:00 Uhr und von 16:00 – 20:00 Uhr; und in Strandgebieten, sowie im Stadtzentrum auch an Samstagen und teilweise auch Sonn- und Feiertagen.

Der Zweck der Blauen Zone ist es, eine starke Fahrzeugfluktuation in den umliegenden  Dienstleistungsgebieten zu fördern.

Wenn man in dieser Zone parken möchte, muss man ein Ticket an einem der Parkscheinautomaten am Straßenrand lösen und es sichtbar in seinem Auto platzieren. Es handelt sich um die bekannten Parkuhren, die in jeder europäischen Stadt auf den Bürgersteigen zu finden sind.

So wird man nicht gebüßt, wenn ein Guardia Urbana Polizist am Auto vorbei geht, da er auf dem Parkschein deine Abfahrtszeit direkt ablesen kann.

Sobald man sein Auto geparkt hat, sollte man überprüfen, ob es entsprechend den Vorschriften abgestellt ist, um Bußen oder Abschleppen zu vermeiden.

Die Strafe für nicht autorisiertes Parken beträgt 100 €, und wenn das Auto abgeschleppt werden muss, kostet es mindestens 150 €, also sei vorsichtig!

Wenn du mehr über die Blaue Zone in Barcelona wissen möchtest, dann solltest du unseren Artikel Wie funktioniert die Blaue Zone in Barcelona lesen.

kostenlose Straßenparkplätze in Barcelona

Foto via Pixabay

3. Be- und Entladebereich

Die letzte Art des Parkens ist die so genannte Be- und Entladezone, oder carga y descarga, die im spanischen Fachjargon als Distribución Urbana de Mercancías (DUM) bezeichnet wird. Diese Straßenparkplätze werden montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr genutzt, mit Ausnahme der Parkplätze im Stadtzentrum, die auch am Samstagmorgen für Warenauslieferung gebraucht werden.

Diese Plätze sind leicht zu erkennen, da sie mit gelben Linien gekennzeichnet sind und sich in der Regel an den Straßenecken befinden. Die gewerbliche Nutzung ist kostenlos und darf maximal eine Dauer von 30 Minuten in Anspruch nehmen. Außerhalb der im vorigen Absatz genannten Zeiten steht die Nutzung allen Fahrern offen, weshalb sich die meisten dieser Plätze ideal für das kostenlose Parken in Barcelona an Wochenenden eignen.

Kann man am Wochenende in Barcelona parken?

Aber wenn du am Samstag oder am Sonntag in die Stadt fahren willst sieht die Sache ganz anders aus! Warum? Weil das Parken in Barcelona am Wochenende um einiges einfacher ist.

Vor allem, weil es viel einfacher ist, in der Stadt kostenlose Parkplätze zu finden, zumal in der grünen und blauen Zonen meist frei geparkt werden kann.

Also, wenn du am Wochenende in Barcelona parken möchtest, solltest du folgendes beachten: Blaue Zone und Grüne Zone. Obwohl es in einigen Gebieten von Barcelona gratis ist an diesen Tagen.

Spaß beim parken in Barcelona

Foto via Pexels

Trotzdem empfehlen wir dir, immer die Beschilderung zu prüfen, da es Bereiche gibt, die saisonabhängig sind, wie z. B. in der Nähe des Meeres, wo sowohl im Sommer, als auch an allen anderen Tagen des Jahres das Parken kostenpflichtig ist.

Das Gleiche gilt für die zentraleren Straßen des Eixample, die normalerweise auch nicht gratis sind.

Parken auf den Busspuren Barcelonas: An den Wochenenden gibt es viele Busspuren, auf denen man das Auto abstellen kann.

Du kannst dort von Freitag um Mitternacht bis Montag um sieben Uhr morgens parken, und um herauszufinden, ob du dort parken darfst, solltest du auf das jeweilige Verkehrsschild achten.

Während des Wochenendes gibt es in Barcelona immer mehr kostenlose Parkplätze, aber wir empfehlen dir trotzdem, dich zu vergewissern, bevor du dein Auto stehen lässt.

Wir empfehlen dir jedoch, die Beschilderung genau zu überprüfen, denn es gibt auch Bereiche, in denen das Parken am Wochenende nicht erlaubt ist, insbesondere im Zentrum oder in den Geschäftsvierteln.

banner de parclick para aparacar en Barcelona

Kennst du einen guten Parkplatz in Barcelona?

Über den Autor

Alice

Eliane ist ein Traveller, eine Feinschmeckerin, eine Schreiberin und eine Kunstliebhaberin.

Hinterlasse einen Kommentar

seven + one =