blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona

Zeitreise in die Moderne im Café Els Quatre Gats

Geschrieben von Uli
 Photo credit: Toni Martín via Visualhunt / CC BY-ND

Photo credit: Toni Martín via Visualhunt / CC BY-ND

Das das gesamte Stadtbild Barcelonas eindeutig von den fabelhaften Jugendstilkünstlern seiner Zeit geprägt ist, ist kaum zu übersehen. Mit den verschlungenen Ornamenten und Floralen Elementen verzaubert die Stadt das Herz ihrer Einwohner und Besucher. Kaum eine andere Stadt in Europa wirkt fast schon märchenhaft schön. Durch die Legenden des Sant Jordi und des Drachens kombiniert mit der Architektur Gaudis verstärkt den Eindruck nur noch.

Eines der wohl berühmtesten Gebäude ist jenes in dem sich das Els Quatre Gats befindet. Das Gebäude selbst stammt von dem Architekten Puig i Cadafalch. Das Gebäude selbst lädt schon zum Träumen ein. Mit seinen feinen Stilelementen der Modernisme und den zahlreichen Details verzaubert das Backsteinebäude in der Carrer de Montsió. Doch nicht nur die Architektur macht das Restaurant zu etwas Besonderem, vielmehr ist es seine Geschichte die so manchen berühmten Namen beinhaltet.

Vier verrückte Katzen

 Photo credit: Pedrito Guzman via Visual hunt / CC BY-SA

Photo credit: Pedrito Guzman via Visual hunt / CC BY-SA

Die Geschichte des Els Quatre Cats beginnt am Ende des 19. Jahrhunderts. 1897 beschließen die vier Freunde  Miguel Utrillo, Pere Romeu und von Ramón Casas und Santiago Rusiñol in Barcelona ein ähnliches Lokal wie das in Frankreich angesiedelte Kabarett Le Chat Noir in Barcelona zu eröffnen. Es sollte wie eine Taverne günstiges Essen und Unterhaltungsmusik anbieten.

Der Name els Quatre Gats bedeutet im katalanischen nicht nur vier Katzen, vielmehr ist es eine Redewendung für etwas verrückte Leute. Der Ort wurde mehr als nur der billige Abklatsch eines französischem Kabaretts, rasend schnell entwickelte sich das Restaurant zu einem Künstlertreff der Superlative.

Ähnlicher Artikel: San Joan: Wenn die kürzeste Nacht zur längsten wird

In dem Etablissement erwartete dem Besucher, neben köstlichem Essen, Schattenspiel, szenische Darstellungen, Marionettentheater und Pianomusik. Das Els Quatre Gats wurde über die Grenzen Spaniens bekannt und lockte allerlei Künstler nach Barcelona. So auch den damals 17- jährigen Picasso. Der spanische Künstler veranstaltete hier eine seiner ersten Ausstellungen und entwarf auch das Titelblatt der Menükarte, welches noch heute verwendet wird. Musiker wie Isaac Albéniz, Enric Granados und Lluís Millet , sowie  der Architekt Gaudí und Zeichnner Ricard Opisso waren Stammgäste. All diese Künstler der damaligen Zeit sind bis heute an den Wänden des historischen Els Quatre Gats vertreten.

Künsterischer Flair

 Photo credit: Rens Kokke via Visual Hunt / CC BY-NC-SA

Photo credit: Rens Kokke via Visual Hunt / CC BY-NC-SA

Durch den spanischen Bürgerkrieg wurde es still um den historischen Ort, erst in den 70er Jahren eröffnete das Kult Cafe wieder seine Pforten, mit neuen Besitzern aber immer noch mit dem Flair seiner Zeit und den Geist der Künstler, welche den Ort so schätzten.

Und auch heute noch spürt man die Wichtigkeit dieser Räumlichkeiten und ist fasziniert von der Architektur und berühmten Gästen, die hier einst ein und aus gingen. Das Els Quatre Gats ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Wenn man essen gehen will, sollte man unbedingt vorher reservieren. Die angebotenen Köstlichkeiten kann man vorab im Internet erkunden. Die Preise sind eher gehobener Klassen und wer eher der sparsam Urlauber ist, der kann auch an der Bar nur ein Getränk zu sich nehmen, das mindert nicht ein bisschen den Flair des Cafés.

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar

two + twenty =