blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Empfehlungen

Sightjogging: Der Renner unter den Stadttouren

Geschrieben von Uli

Das geht tatsächlich: Man schnürt die Sportschuhe und joggt am frühen Morgen oder nach Sonnenuntergang mit einem Reiseleiter zu den schönsten Plätzen und Sehenswürdigkeiten. Mit etwas Puste lässt sich die Stadt im Schnelldurchlauf erobern.

Ein Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu entdecken und in alten Zeiten zu schwelgen, wer kennt und liebt das nicht. Doch gibt es neben den alteingesessenen Sightseeing Bussen oder den normalen Stadttouren auch eine etwas sportlichere Methode Barcelona zu erleben- nämlich laufend.

Sportliches Barcelona

Photo via Pixabay

Photo via Pixabay

Aber gerade in Barcelona findet man überall motivierte Menschen, die zur Arbeit mit dem Rad fahren oder so mancher wird früh morgens ein paar Joggern über den Weg laufen- das kann ganz schon motivieren. Besonders an der Promenade am Meer sieht man was Barcelona an sportlichen Aktivitäten zu bieten hat. Nun ist es aber halt nun einmal so, dass bei einem viertägigen, total durchgeplanten Citytrip keine Zeit für sportliche Betätigung bleibt. Um diese Lücke zu schließen gibt es seit einigen Jahren Angebote um die Stadt sportlich zu erkunden.  Sightjogging ist eine gelungene Kombination aus Kultur und sportlicher Betätigung.

Zu Fuß lernt man eine Stadt bekannter Weise am besten kennen. Will man allerdings noch was für seine Fitness  tun, geht man also „sightjoggen“. Man kann die einzigartige Atmosphäre aufsaugen, die Sehenswürdigkeiten betrachten und zusätzlich etwas über die Kultur, Kunst und die Leute erfahren. Für passionierte Läufer ist das eine tolle Alternative auch im Urlaub den sportlichen Aktivitäten nachzugehen und die Stadt mit kombiniert mit der Passion erleben zu können. Aber auch ungeübte sollten darüber nachdenken, eine solche Tour zu buchen. Die laufenden Guides stellen sich auf das individuelles Tempo ein und man kann natürlich einmal eine Pause an einem besonders schönen Denkmal einlegen. Also im Prinzip gibts gar nichts zu befürchten sollte einem einmal die Puste wegbleiben oder Seitenstechen einsetzten. Und wie gesagt, man läuft ja keinen Marathon sonder erkundet eine Stadt mit all ihren wundervollen Eigenheiten.

Idividuelle Touren für jeden

Photo via Pixabay

Photo via Pixabay

Viele Anbieter holen den motivierten Sightjogger direkt vom Hotel ab, oder man macht sich einen individuellen Treffpunkt aus. Meistens stehen einige Strecken zu Verfügung, welche man sich aussuchen kann, aber einige bieten auch eine Strecke der eigenen Wahl an (allerdings sollte man sich immer rechtzeitig informieren und die Strecke vorher bekannt geben).

Laufen und gleichzeitig einem Stadtführer folgen – das erfordert Konzentration und ist eine Herausforderung für jung und alt, geübt und ungeübt. Wer also Barcelona auf eine besondere Weise für sich entdecken will sollte sich zumindest einmal in seine Laufschuhe schlüpfen, tief Luft holen und in die Stadt eintauchen.

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar