blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Wohnen in Barcelona

10 Tipps für die Anmietung einer Wohnung in Barcelona

Wohn/Esszimmer mit weißem Tisch, schwarzen Stühlen, ein graues Sofa, davor ein lilaner Teppich
Geschrieben von Jacqueline

Bist du ein Mieter, der auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist? In diesem Leitfaden geben wir dir 10 Tipps zum Mieten einer Wohnung in Barcelona. Bist du erst vor kurzem wegen Arbeit oder einem Studium in die Kreisstadt gezogen? 

Wir wissen, dass das Finden einer Wohnung, die deinen Bedürfnissen und Wünschen entspricht, mühsam sein kann. Deshalb sind wir bestrebt, dir die Suche nach deiner neuen Wohnung so gut es geht zu erleichtern. Lies weiter, um alle Tipps und Tricks zu erfahren!

Bei ShBarcelona sind wir Experten für temporäre und langfristige Mietobjekte. Unser Ziel ist es, die perfekte Kombination zwischen Vermieter und Mieter zu finden, denn wir wollen langfristige Beziehungen schmieden.

  • wohnungen zur miete in barcelona

 

Dinge, die bei der Anmietung eines Hauses zu beachten sind

1. Ermittlung der Mietpreise nach Stadtvierteln und Zonen 

In Barcelona variiert der Preis sehr stark von einem Viertel zum anderen, daher raten wir dir, vor allem wenn du neu in der Stadt bist, vorher eine kleine Recherche zu machen. Du kannst mit allgemeinen Immobilienportalen beginnen, oder spezialisierte Maklerbüros in den jeweiligen Bezirken kontaktieren. 

Beachte jedoch, dass das Parlament von Katalonien im September 2020 die Einführung des Referenzindexes für Mietpreise verabschiedet hat. Dieses Gesetz legt fest, dass der Mietpreis einer Langzeitmiete nicht höher sein darf, als der Referenzindex für das betreffende Gebiet. 

Du solltest also nur den Immobilienagenturen vertrauen, die auch den Index für die jeweiligen Wohnungen veröffentlichen. Denn wenn sie diesen Preis nicht angeben, verstoßen sie gegen das Gesetz.

Finde hier die beste Mietwohnung in Barcelona

2. Überprüfe den Eigentümer im Grundbuch

Die zukünftigen Mieter können mit einer schnellen Online-Anfrage überprüfen, ob der Vermieter auch wirklich der Eigentümer der Immobilie ist. Diese Formalität erfolgt durch die Beantragung eines Grundbuchauszugs, welches in Spanien Nota simple genannt wird.

Wenn du über ein Immobilienbüro Kontakt aufnimmst, wird dieses bereits diese Formalität konsultiert haben, um zu sehen, ob sie die Immobilie vermarkten können.

3. Besichtigung der Wohnung

Wenn dir eine bestimmte Wohnung gefallen hat, solltest du keine Zeit verlieren und entweder bei dem Vermieter, oder bei dem Immobilienmakler um eine Besichtigung bitten, so dass du das Objekt aus erster Hand kennenlernen kannst. 

Fotos und Videos von der Wohnungen sind sehr gut, um sich ein generelles Bild davon zu machen, aber es ist immer besser die Immobilie persönlich zu begutachten.

Hand mit Füller und einem Vertrag der gerade unterschrieben wird

Foto via Pexels

4. Wie lange läuft ein Mietvertrag?

Die Mietverträge für Langzeitwohnungen haben eine Mindestdauer von 5 Jahren bzw. 7 Jahren, wenn der Vermieter eine juristische Person ist. Außerdem muss der Mieter bei langfristigen Verträgen mindestens 6 Monate in der Wohnung bleiben, andernfalls riskiert er eine Geldstrafe.

Auf der anderen Seite haben saisonale Vermietungen eine maximale Laufzeit von einem Jahr, da sie für jene Mieter gedacht sind, die für maximal diesen Zeitraum nach Barcelona kommen, um z.B. zu studieren oder zu arbeiten.

Suchst du eine Wohnung für einen kurzen Aufenthalt?

5. Wer bezahlt wenn etwas kaputt geht?

Es ist die Pflicht des Vermieters, die Wohnung in einem bewohnbaren Zustand zu erhalten. Im Klartext: Der Vermieter ist verantwortlich für Reparaturen an der Elektroinstallation, Bauarbeiten oder wenn ein Elektrogerät durch einen Kurzschluss kaputt geht. Für Schäden, die durch den alltäglichen Gebrauch von Sachen entstehen, muss hingegen der Mieter aufkommen.

6. Überprüfung des Zustands der Immobilie

Ein weiterer guter Ratschlag: Wenn du in der Immobilie angekommen bist, nutze die Gelegenheit, um den Zustand der Wasserleitungen, der Heizung und der Elektrizität zu überprüfen. Funktioniert alles ordnungsgemäß?

Es ist sinnvoll, sich nach diesen Installationen zu erkundigen, ob sie angemeldet sind oder ob sie überfällige Schulden haben. Bei den Nebenkosten der Wohnung ist es sehr wichtig, bei Null anzufangen.

die Arme zweier Personen die sich über einem weißen Schreibtisch die Hände schütteln, auf dem Tisch liegt ein graues Buch auf dem ein kleines Holzhaus und ein Schlüsselbund liegt

Foto via Pexels

7. Verfügt die Immobilie über ein Inventar? Mach Bilder!

Manchmal wird vom Vermieter ein Inventar im Vertrag mit aufgenommen. Dieses Dokument listet die Möbel und Elektrogeräte auf, die der Vermieter den neuen Mietern zur Nutzung überlässt. Nun, es schadet nie, diese Liste mit dem anwesenden Immobilienmakler zu checken, damit alle Details schriftlich festgehalten werden.

Und um unangenehme Überraschungen bei Vertragsende zu vermeiden, empfehlen wir dir zur Anmietung einer Wohnung, sowohl vor deinem Einzug als auch nach deinem Auszug aus der Wohnung, Fotos zu machen.

Ähnlicher Artikel: Möbliert oder unmöbliert vermieten? 20 Vor- und Nachteile, um eine Entscheidung zu treffen.

8. Formalisiere den Mietvertrag schriftlich

Es gibt jedoch einen Rat, der den Rang einer Verpflichtung erreicht, nämlich den Vertrag schriftlich anzufordern. Dies ist das endgültige Dokument, in dem du alle Bedingungen findest, damit du beruhigt in der Wohnung leben kannst.

Hier kommt die Erfahrung und Arbeit eines professionellen Immobilienmaklers ins Spiel. Dieser ist dafür zuständig, Klausel für Klausel alle Vertragsregeln zu verfassen, einschließlich der monatlich zu zahlenden Miete. Darüber hinaus sorgt er dafür, dass das Dokument den aktuellen Verordnungen entspricht.

9. Bezahlung der Kaution und Anzahlungen, um den Mietvertrag zu formalisieren

Das städtische Mietrecht schreibt vor, dass der Mieter die Kaution vor dem Einzug in die Wohnung zahlen muss. Darüber hinaus kann der Vermieter bis zu zwei Kautionszahlungen verlangen. Der beantragte Höchstbetrag entspricht somit drei Monatsmieten.

Die Kaution geht an die dafür vorgesehene regionale Dienststelle, im Falle von Wohnungen in Barcelona werden die Mietkautionen bei INCASÒL hinterlegt.

Wenn der Vermieter am Ende des Mietverhältnisses die Kaution nicht zurückerstattet, kann der Mieter sie selbst bei der öffentlichen Behörde zurückfordern. Eine weitere Emfpehlung von uns, wenn du deine Wohnung vermietest ist, dass sich dein Mieter selbst versichert, dass seine Kaution bei INCASÒL hinterlegt wurde, damit er sie von seiner Einkommenssteuer absetzen kann.

Besitzt du eine Immobilie und möchtest sie vermieten? Wenn du sicherstellen willst, dass du deine Miete am Ende des Monats erhältst solltest du folgenden Artikel mit den 10 Schritten, um zu garantieren, dass du am Monatsende die Miete deiner Wohnung beziehen kannst lesen.

ein schwarzer Dackel der aus einem Karton schaut der auf dem Fußboden einer Wohnung steht

Foto via Unsplash

10. Unterzeichnung des Vertrags durch beide Parteien

Sobald der Mietvertrag entworfen wurde und sowohl der Mieter als auch der Vermieter mit allen Klauseln einverstanden sind, ist der nächste Schritt die Unterzeichnung des Documents. Der Vertrag muss von beiden beteiligten Parteien, dem Mieter und dem Eigentümer der Immobilie, unterzeichnet werden.

Und du? Hattest du schon mal Probleme mit deinem Mietvertrag oder deinem Vermieter? Erzähle uns davon, damit andere Leser etwas über mögliche Probleme und deren Lösungen erfahren können.

Hier findest du die besten Mietwohnungen

Quellenangaben:

 

Über den Autor

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar

twelve − six =