blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Tag der Freude!

Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Freude ist die Emotion, die aus deinem inneren Wesen entsteht und sich aus Vitalität, Glück und Gefühl der Vollkommenheit zusammensetzt. Es ist eine der häufigsten Emotionen des Menschen und sein Antagonist ist die Traurigkeit, auch eine der häufigsten und völlig normalen, welche nicht mit der Depression verwechselt werden sollte. Alle Emotionen, angenehm und unangenehm, sind notwendig und anpassungsfähig, was bedeutet, dass sie uns helfen eine Erfahrung zu akzeptieren und zu überwinden, vor allem aber sind es die Unangenehmen, die uns das meiste Wissen vermitteln. Heute in diesem Artikel von ShBarcelona werden wir die Freude als Emotion, zu Ehren des Welttages der Freude , genauer unter die Lupe nehmen. 

Ähnlicher Artikel: Tag der Umwelt

Feiere eine der schönsten Emotionen des Menschen: die Freude

Foto von Kranich17 via Pixabay

Freude ist eine der erfreulichsten und schönsten Emotionen, die ein Mensch erleben kann. Aus diesem und vielen anderen Gründen wird jeden 1. August der Internationale Tag der Freude gefeiert, welcher 2010 durch die Initiative des kolumbianers Afonso Becerra eingeführt wurde. Dieses Datum wird in mindestens vierzehn Ländern der Welt gefeiert, darunter Spanien, Chile, Brasilien und Argentinien, und seine Mission ist, über die Bedeutung nachzudenken, die es hat, dieses Gefühl in jedem Moment des Lebens im Hinterkopf zu haben und und seine großartige Kraft, unser Inneres zu transformieren. Der Ursprung dieses Weltfreudentags ist der Erste Kongress des chilenischen Kulturmanagements, auf dem Alfonso Becerra ein Projekt zur Feier des Freudentags vorstellte. Insbesondere legte er fest, dass genau wie es andere Tage gab, die historische Ereignisse, politische oder sogar religiöse und populäre Daten feierten, es notwendig war, dass dieses Gefühl einen besonderen Tag hatte. Der Grund, warum wir diesem Tag gedenken sollten ist, das Gefühl der Freude zu vergegenwärtigen und ihr so einen Platz zu geben, um zu lernen, sie zu leben und sich der wichtigen Vorteile bewusst zu werden, die sie für den Menschen und ihre transformierende Kraft darstellt. 

Ähnlicher Artikel: 6 Orte in Barcelona um Yoga zu praktizieren

Foto via Pixabay

Freude ist der Gemütszustand, der als Reaktion auf eine angenehme Situation oder die Erinnerung an eine solche entsteht und sich je nach intensität als Lächeln, Lachen, Freudenschrei oder in einem Handeln äußert. Das Wort Freude kommt aus dem Mittelhochdeutschen vröde, Althochdeutsch frewida, frouwida zu froh und beschreibt einen hochgesimmten Gemütszustand; das Froh- und Beglücktsein. Das spanische Wort dafür ist alegría und kommt aus dem Latein alicer oder alecris was lebendig und animiert bedeutet. Die Freude kommt aus den Tiefen unseres Herzens. Sie schenkt uns Ruhe, Wohlbefinden und Liebe. Die Forscher Ekman und Friesen versichern, dass es drei verschiedene Arten von Freude gibt. Die erste ist authentische oder gefühlte Freude, die natürlich und spontan entsteht; die zweite ist falsche Freude, wo der Ausdruck nicht dem Gefühl entspricht; und als Letztes die zynische Freude, bei der der Ausdruck der Freude manipuliert wird, um eine andere Emotion wie Traurigkeit, Angst oder Wut zu verstecken. Um mit dieser Emotion in Verbindung zu treten, ist es wichtig, dass wir jeden Moment und alles, was wir tun, genießen können, ohne an die Vergangenheit oder die Zukunft zu denken. Außerdem ist es wichtig, die kleinen Freuden des Alltags bewusst erleben zu können. Einige der Taktiken, um mehr Freude zu genießen, sind die Förderung der eigenen Zärtlichkeit und Neugierde, um Zugang zu unserem Inneren zu haben und so Freude spontan und expansiv entstehen zu lassen.

Euch allen einen schönen Weltfreudentag!

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

Jacqueline kommt aus dem schönen Allgäu, liebt Hunde und ist immer auf der Suche nach spanenden Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar