blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Empfehlungen

Die Zonen in Barcelona, in denen man die niedrigsten Miete bezahlt

Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Eine Wohnung zu mieten ist für viele Leute ein Grauen geworden, vor allem wegen den hohen Preisen in den Hauptstädten der Provinzen. Barcelona ist die Stadt, in der die Mieten am höchsten sind, dadurch sind viele Menschen gezwungen in günstigere Wohnungen, weit weg vom Stadtzentrum zu ziehen. Im Augenblick liegt die Durchschnittsmiete in der katalanischen Hauptstadt bei 1000 Euro monatlich, das bedeutet für diejenigen, deren Einkommen diesen Betrag nicht überschreitet, also die Hälfte der Einwohner von Barcelona, dass sie entweder Wohnungen teilen oder weiterhin bei ihren Eltern bleiben müssen. Heute, in diesem Artikel von ShBarcelona, möchten wir euch bei einer günstigen Wohnungssuche helfen, denn es gibt Zonen in Barcelona, in denen die Mietpreise noch zu verkraften sind, auch wenn man über ein eher bescheidenes Einkommen verfügt.

Ähnlicher Artikel: Haustierfreundliche Wohnungen in Barcelona

Billig mieten in Barcelona

Foto von keresi72 via Pixabay

Viele behaupten, dass die Mietpreise in Barcelona unerschwinglich sind und tatsächlich, sie irren sich nicht. Es gibt jedoch Stadtteile, in denen die Mieten niedriger sind und man sich einen Umzug in andere Dörfer der Provinz von Barcelona sparen kann und trotzdem wirtschaftlich gelassen lebt. Es gibt Bezirke in der katalanischen Hauptstadt, in denen es wegen Antonomasie günstiger war zu kaufen oder zu mieten. Generell sind Stadtviertel, die weiter weg vom Zentrum liegen, oder schlechtere Verbindungen dorthin haben ökonomischer, aber es gibt Ausnahmen. Der Distrikt Nou Barris ist einer der günstigsten zusammen mit Sant Andreu und einige Gegenden wie Sant Martí, Sants-Montjuïc und Horta-Guinardó. Dagegen sind die Bezirke Sarrià-Sant Gervasi, Eixample, Gràcia, Ciutat Vella und Les Corts die teuersten. Am preiswertesten sind die Stadtviertel Ciutat Meridiana, Torre Baró y Vallbona, Les Roquetes, Trinitat und El Carmel.

Ähnlicher Artikel: Unsere 5 Ratschläge für einen einfachen Umzug

Foto von gerald via Pixabay

Einer der Probleme beim mieten, abgesehen von den hohen Mietpreisen, ist das fehlende Angebot verglichen mit der großen Nachfrage. Dies führt dazu, dass die Preise natürlich weiter ansteigen und dass die Voraussetzungen für den Zugang zu den Mietunterkünften sehr restriktiv sind. Auf jeden Fall, ist es wichtig ander Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, wie zum Beispiel eine Wohngemeinschaft oder ein Zimmer zu mieten. Diese Optionen sind momentan weitaus mehr beliebt, als die berühmten Studentenwohnungen. In den letzten Jahren haben sich viele Berufstätige, Getrennte oder Geschieden dazu entschlossen mit anderen Leuten in ähnlichen Situationen, Wohngemeinschaften zu bilden, was zuvor sehr ungewöhnlich war. Kurz gesagt, eine günstige, geräumige und zentral gelegene Wohnung zu finden ist sehr kompliziert, aber wenn wir uns etwas vom Zentrum absetzen, können die Mietpreise mehr oder weniger akzeptabel sein. Ansonsten kannst du dich jederzeit an unsere ShBarcelona-Berater wenden, die dir dabei helfen eine Langzeitmiete zu finden, die sich an deine Bedürfnisse und wirtschaftlichen Möglichkeiten anpasst. Unser Rat ist niemals aufzugeben, suche weiter und wenn du etwas findest das deinen Voraussetzungen erfüllt schnell zugreifen.

*Titelbild von Pexels via Pixabay

Bist du Mieter in Barcelona? Wie ist deine Meinung über die Mietsituation in der Kreisstadt?

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar