blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Empfehlungen

Passeig de Gràcia – und was es zu bieten hat

Der Springbrunnen der Allee mit blau beleuchtetem Wasser
Geschrieben von Sandy

Passeig de Gràcia gilt als einer der exklusivsten Straßen in Europa. Sie verbindet den Plaça Cataluña und das Gràcia Viertel und ist somit eine von Barcelonas “Hauptarterien”.

Die Allee – die vergleichbar ist mit dem Champs Elysees in Paris oder der Fifth Avenue in New York aufgrund der Luxusläden die diese bieten – ist überraschend kurz und misst nur 1,5 km in der Länge. Daher ist es einfach alles zu Fuß zu entdecken, mit einer Auswahl von interessanten Läden, architektonischen Wundern, berühmten Restaurants und Luxushotels.

ShBarcelona wird dir alles aufzeigen was du über die Passeig de Gràcia wissen musst.

Verwandter Artikel: Gràcia – Barcelona’s Stadtteile

Geschichte

Fasade eines Gebäudes vom Architekten Gaudi

Photo von J.Salmoral via Visual Hunt

Bevor wir in die Gegenwart schauen, schauen wir in die Vergangenheit für ein wenig Geschichte: Bevor es ein Stadtteil von Barcelona im Jahre 1897 wurde, war Gràcia ein Dorf in den Vororten von Barcelona.

Passeig de Gràcia, welche damals Die Strasse von Jesus hiess, vereinte Gràcia mit den Toren der damaligen Festungsstadt Barcelona.

Der heutige Grundriss der Stadt ist dem Architekten Cerdà zu verdanken, welcher die Erweiterung von Barcelona unter dem Namen “Plan Cerdà” führte. Es war dieser Architekt, der der Stadt die Struktur die wir heute kennen gab: Mit dem berühmten Boulevard in Eixample, der später die Bürgerschaft dieser Zeit anlockte. Es wurde ebenfalls zum Zuhause der Arbeiten von Antoni Gaudi  und Josep Puig Cadafalch.

Architektonische Erbschaft

Passeig de Gràcia besitzt eine unglaubliche architektonische Erbschaft. Zwei von Antoni Gaudi’s Gebäuden sind in der Passeig de Gràcia. Bei den Hausnummern 43 und 92, wirst du Casa Batlló und La Pedrera finden.

Fertiggestellt zu Beginn des 20. Jahrhunderts, sind diese zwei Gebäude Symbole dieser Straße und man sollte sich diese nicht entgehen lassen. Sie sind ein wundervolles Beispiel der Architektur und bieten ebenfalls einen Einblick in Barcelonas Elite jener Zeit, da beides private Aufträge waren.

Ein Gebäude, das Modernismus im traditionellen Sinne des Wortes ist, ist das Casa Amatller. Es ist direkt neben dem Casa Batlló, Nummer 41. Dieses Haus wurde von dem Architekten Josep Puig Cadafalch gebaut.

Verwandter Artikel: Ein früher Gaudi: Torre Bellesguard

Die Läden, Restaurants und Hotels

Ältere Dame mit einer riesen Pamela mit orangenem Tuch die ein Glas Sekt auf der Terrasse eines Restaurants trinkt

Photo von FaceMePLS via Visual Hunt

Die Architektur ist jedes Jahr ein Grund für Millionen von Touristen Barcelona und die Passeig de Gràcia zu besuchen,  doch es hat mehr zu bieten als nur das!

Wenn du auf der Suche nach kulinarischen Erfahrungen bist, dann hast du eine grosse Auswahl hier; und wenn du einkaufen möchtest dann wirst du hier jede Boutique finden an die du nur denken kannst. Von Chanel zu Prada und zurück, die besten Modehäuser sind überall.

Es gibt über 160 Läden; viele davon sind spanische Läden, welches ein zusätzlicher Bonus ist wenn du auf der Suche nach Einzigartigkeit bist! Wenn es dann ums Ausruhen geht, gibt es jede Menge passende Hotels die den Anforderungen entsprechen!

Das Mandarin Oriental ist eine wunderbare Wahl, wenn du dich verwöhnen lassen möchtest, da es dem Reichtum des Boulevards entspricht. Es gibt auch hier einen Bonus, da das zwei Michelin Sterne Restaurant Moments in dem Hotel ist.

Geführt von Carme Ruscalleda, der Frau mit den meisten Michelin Sternen auf ihrem Namen (7), ist dies Extravaganz vom Feinsten. Für einen Drink ist die Alaire Terrace Bar erstklassig, mit einem Blick auf das Casa Batlló. 

Bist du schon über den Passeig de Gràcia spaziert?

Über den Autor

Sandy

Von klein an hat Sandy das Reisen um die Welt genossen. Sie hat viele Städte zu ihrer Wahlheimat gemacht und hofft nun, dass Barcelona zu ihrem definitiven Zuhause wird.

Hinterlasse einen Kommentar