blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Empfehlungen

Spanisches Freilichtmuseum: Poble Espanyol

Geschrieben von Uli

Am Fuße des Montjuïc erstreckt sich auf einer Fläche von 50.000 m² das Poble Espanyol. Mit 117 Bauten soll es seinem Besucher die Kultur Spaniens mit Nachbildungen von Häusern aus verschiedenen Regionen Spaniens näher bringen. Das Dorf wurde anlässlich der Weltausstellung im Jahre 1929 errichtet und sollte nach der Ausstellung eigentlich abgerissen werden. Wegen seiner Beliebtheit bei den Einheimischen und den Touristen entschied man sich jedoch das Freiluft Museum stehen zu lassen.

Nachbauten der spanischen Kultur und Geschichte

Photo credit: lennox_mcdough via Visualhunt / CC BY-ND

Photo credit: lennox_mcdough via Visualhunt / CC BY-ND

Die Bauwerke sind Nachbauten aus allen Epochen und Regionen Spaniens. Man findet hier ein romanisches Kloster, eine Kirche, Paläste und sogar ein Rathaus. Betritt man das spanische Dorf schreitet man durch einen Nachbau des Tores des heiligen Vincent eines der neun Tore,die die Stadt Europas Ávila umgeben. Man findet hier auch Straßen, wie sie in Andalusien typisch sind.

Es gibt einige zu erleben in dem kleinen Dorf. In den handwerklichen Betrieben werden auch heute noch Waren mit traditionellen Arbeitsschritten hergestellt und verkauft. So findet man beispielsweise eine Glaserei mit waren aus der Glasbläserkunst, eine Töpferei und Werkstätten für den traditionellen Instrumentenbau. Außerdem kann man Schmuck und Spielwaren erstehen. Mehr als 30 Handwerksbetriebe stellen Produkte aus Keramik, Leder und Glas her.Darüber hinaus gibt es hier auch Geschäfte, die Spezialitäten aus den verschiedenen Regionen anbieten. So kann man Käse, Honig, Öl und den berühmten iberischen Schinken in den verschiedensten Spezialitätenläden erstehen. Ein Spaziergang durch die Auto freien Gassen lohnt sich deshalb allemal.

Ähnlicher Artikel: Barcelona: Wo die Einheimischen essen

Kunst, Kulinarik und Gastronomie

Photo credit: Fraser Mummery via VisualHunt / CC BY

Photo credit: Fraser Mummery via VisualHunt / CC BY

Neben den kleinen Handwerksbetrieben und Delikatessen kann man hier auch dem ein oder anderem Restaurant einen Besuch abstatten. Das Poble Espanyol zeigt mit seinen Bars und Restaurants die Vielfalt der Gastronomie Spaniens und bietet eine große Auswahl an Paellas und Tapas die auf den Terrassen genossen werden können.

Das Freilichtmuseum bietet auch Platz für die Zeitgenössische Kunst. Verschiedenen Ausstellungen und künstlerische Initiativen sollen die Verbreitung von Kunst fördern. Das Museo de Arte Contemporáneo Fran Daurel bietet eine Sammlung von mehr als 300 Werken zeitgenössischer Kunst und der Skulpturengarten lädt zum Spaziergang zwischen 27 Skulpturen ein

Clubs und Weinverkostungen

Photo credit: irlend via VisualHunt.com / CC BY

Photo credit: irlend via VisualHunt.com / CC BY

Auch in den späten Stunden werden im Poble Espanyol verschiedenen Events und Aktivitäten angeboten. Von Konzerten und Diskotheken bis über Weinverkostungen ist alles mit dabei. Hier kann man in den lauen Abendstunden bei einem Gläschen Wein und ein paar Tapas die Ruhe im spanischen Dorf genießen und dabei die kUltur des Landes kennenlernen. Neben Flamenco Abenden gibt es drei Clubs zum Tanzen und Cocktails schlürfen. Hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas.

Alle Infos zu den Tickets und Öffnungszeiten findet man hier.

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar