blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Empfehlungen Freizeit und kultur

Ist Marijuana legal in Barcelona?

Straßenschild "High Street"
Geschrieben von Alice

Wenn du ab und zu mal gerne einen kleinen Spliff rauchst, an einem schönen Blunt ziehst, oder gelegentlich einen Joint genießt, dann sind Barcelonas „kulturelle Vereine“, „Cannabis Clubs“ oder „Coffee Shops“ deine beste Anlaufstelle in dieser tollen Stadt. Die Cannabiskultur in Spanien hat sich in den letzten zwei Jahrzenten ziemlich umfänglich entwickelt, da der persönliche Konsum von Marijuana entkrimininalisiert wurde und aktuelle Gesetzeslücken es unter bestimmten Umständen erlauben, Marijuana zu kaufen und zu rauchen. Trotzdem sollte man sich der rechtlichen Lage genau bewusst sein, bevor man sich dieser entspannenden Aktivität hingibt. Am schönsten ist es, wenn man es in seinem privaten Strandapartment in Barcelona genießt… lies weiter und finde heraus, wie.

Die rechtliche Lage

Cannabis BlattIn Spanien wurde Marijuana für den persönlichen Gebrauch entkriminalisiert, was aber nicht heißt, dass es einen Freifahrtschein für seinen Anbau, Transport und Genuss gibt. Des Weiteren kann verwirrend sein, dass zum Beispiel in Madrid zwei Marijuanapflanzen pro Haushalt erlaubt sind, während dies in Barcelona nicht gilt. In ganz Spanien, so auch Barcelona, ist es streng verboten, diese kontrollierte Substanz zu schmuggeln und zu verkaufen. Marijuana zu rauchen wird als Privatsache angesehen und darf nur in der Privatsphäre des eigenen Heims gemacht werden. Jedem, der in der Öffentlichkeit im Besitz von Marijuana oder beim Rauchen davon erwischt wird, bekommt je nach Vollstreckungsbeamten und Vorfall eine Verwaltungsstrafe oder wird einer Straftat bezichtigt und kommt möglicherweise ins Gefängnis. Rauche grundsätzlich nie in der Öffentlichkeit Marijuana und transportiere niemals mehr als 50g. Falls du es transportierst, bewahre es immer sicher und versteckt auf.

Was ist mit  Coffee Shops?

Vielleicht fragst du dich, wie denn Marijuana Coffee Shops boomen können, wenn Marijuana abgesehen von persönlichem und privatem Gebrauch illegal ist. Es gibt Gesetzeslücken im spanischen Recht, die es Bewohnern ermöglichen, Vereins- oder Clubtreffen in ihrem Zuhause abzuhalten und somit private Cannabisclubs unter dem Deckmantel eines privaten Verbandes zu führen.

KifferDie Cannabisclubs in Barcelona unterscheiden sich sehr von den Coffee Shops in Amsterdam, da sie privat sind und nach einer Mitgliedschaft verlangen und es ihnen rechtlich nicht erlaubt ist, öffentlich Werbung zu machen. Deswegen ist die Cannabiskultur in Spanien eher eine Undergroundsache, die die meisten Touristen und Ausländer gar nicht mitkriegen, obwohl es sich langsam herumspricht. Um Mitglied in einem dieser Cannabisclubs zu werden, muss man von einem bestehenden Mitglied empfohlen werden. Bei mehr als 300 aktiven Clubs in Barcelona kann es sehr einfach sein, Zugang zu finden.

Bei Straßenverkäufern, die Marijuana anbieten und Leuten, die auf der Straße Flyer zu diesen privaten Clubs verteilen sollte man vorsichtig sein. Diese Aktivitäten sind illegal und können von zweifelhafter Qualität sein. Bei den privaten Shops gibt es unterschiedliche Größen, Qualitäten, Themen und Zielgruppen. Sie können schmuddelig oder extravagant sein und können ein einziges minderwertiges Produkt oder eine ganze Bandbreite von qualitativ hochstehenden Produkten anbieten. Trete mit social Bloggern und Facebookseiten in Verbindung um herauszufinden, welcher Cannabisclub für dich der Richtige ist.

Ein Strandapartment kann auch der perfekte Ort sein, um gutes Gras in Barcelona zu genießen.

Warst du in einem dieser Cannabisclubs in Barcelona? Erzähl uns von deinen Erfahrungen.

Ist Marijuana legal in Barcelona?
3.4 (68.25%) 63 votes

Über den Autor

Alice

Eliane ist ein Traveller, eine Feinschmeckerin, eine Schreiberin und eine Kunstliebhaberin.

Hinterlasse einen Kommentar