blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Verwaltungsverfahren

Brauchst du einen Energieausweis, um deine Wohnung zu vermieten?

sieben Häuser mit den verschiedenen Buchstaben und Farben der Energieeinstufungen
Geschrieben von Jacqueline

Wenn du mit dem Gedanken spielst, deine Wohnung zu vermieten, gibt es eine Reihe von Zertifikaten, die gültig sein müssen, und der Energieausweis gehört zweifelsohne dazu. Wir von ShBarcelona erklären dir alles, was du über dieses Dokument wissen musst, damit du deine Wohnung in Übereinstimmung mit allen aktuellen Vorschriften vermieten kannst.

  • diebstahlversicherung für mieter in barcelona

 

Denke daran, dass du dieses Dokument vor der Vermietung deiner Immobilie ausstellen lassen musst, da es von der ersten Minute des Vermietungsprozesses an erforderlich ist. Wenn du wissen willst, wie du es bekommst und welche Immobilien von dieser Akkreditierung ausgenommen sind, lies weiter!

Was ist der Energieausweis (CEE) und wofür wird er benötigt?

Dieses Dokument bescheinigt die energetischen Merkmale eines Wohnobjekts und gibt Auskunft über die Energiekosten der Immobilie. Um das Energieeffizienz-Zertifikat für deine Mietwohnung ausstellen zu können, inspiziert man die Isolierung, die Komfortbedingungen, die Funktionen der Nutzung, den ordnungsgemäßen Betrieb und die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Einrichtung.

Das Zertifikat sammelt alle energetischen Aspekte der Immobilie und ordnet sie in eine Kategorie ein, die als Energielabel bezeichnet wird. Diese Klassifizierung enthält alle möglichen Aspekte, wie z. B. die Menge an Kohlendioxid, die es ausstoßen kann, den jährlichen Energieverbrauch, die Gesamtfläche des Hauses, die baulichen Eigenschaften und die Haushaltsgeräte, die sich darin befinden.

Wer fordert dieses Zertifikat an?

Vom spanischen Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus wird für alle Wohnungen, die vermietet werden sollen, der Energieausweis verlangt, um an der von der Europäischen Union vorgeschriebenen energetischen Verbesserung mitzuwirken.

Du möchtest deine Wohnung vermieten? Kontaktiere uns!

Wie bekomme ich den Energieausweis?

Um dieses Dokument zu erhalten, musst du dich an professionelle Unternehmen wenden, die sich dem widmen. Gemäß dem spanischen königlichen Erlass 235/2013 vom 5. April muss der Verfasser der Bescheinigung über einen Titel verfügen, der es ihm ermöglicht, Arbeitsprojekte zu entwerfen, wie z. B. ein Architekt oder ein technischer Ingenieur.

im Hintergrund eine gezeichnete graue Stadt im Vordergrund fünf Personen mit grauen Hosen und roten Pullovern die sich an verschiedenen Punkten in der Stadt befinden

Foto via undraw.com

Preis und Verfallszeit

In der Regel erhältst du das Zertifikat nach der Prüfung, innerhalb der folgenden drei Arbeitstagen. Denke daran, dass das Zertifikat eine Gültigkeit von 10 Jahren hat, danach muss ein neuer Energieausweis ausgestellt werden. Jedoch kannst du es vor diesem Zeitraum erneut beantragen, wenn in der Unterkunft Reformen durchgeführt worden sind, die die Klassifizierung beeinflussen.

Der Preis für diese Akkreditierung hängt von der beauftragten externen Firma ab, da er in keinem Fall von der spanischen Regierung geregelt wird. Wir raten dir, die Fachleute auszuwählen, die am besten zu den Gegebenheiten deiner Mietwohnung passen, indem du mehr als nur ein Angebot einholst. Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass der Mindestpreis für die Ausstellung eines solchen Dokuments in Barcelona 45 € zuzüglich Mehrwertsteuer und administrativer Registrierungsgebühren beträgt.

In Katalonien ist man von der Zahlung der Verwaltungsgebühren befreit, wenn der Energieausweis ein Energieetikett vom Typ A erhält, und man erhält einen Rabatt von 50 % auf diese Gebühren, wenn man ein Energieetikett vom Typ B erhält.

Welche Immobilien benötigen keinen Energieausweis?

Die Vorlage des Energieausweises bei der Vermietung oder dem Verkauf einer Wohnung ist in 90% der Fälle obligatorisch, obwohl er laut dem spanischen Königlichen Dekret 235/2013 in einigen Ausnahmen nicht zwingend erforderlich ist:

  • Wenn das Mietobjekt eine Nutzfläche von weniger als 50 m² hat und sich in einem abgelegenen Gebiet befindet.
  • Wenn es zum Abriss oder für eine komplette Renovierung gekauft wird.
  • Wenn die Vermietung für maximal 16 Wochen (4 Monate) pro Jahr erfolgen soll.
  • Wenn es sich um ein Industriegebäude handelt, das als Werkstatt genutzt werden soll, oder die Tätigkeit, die darin entwickelt werden soll.
  • Religiöse Gebäude oder historische Denkmäler.

Folgen eines nicht vorhandenen Energieausweises

Wird keines dieser Merkmale erfüllt, ist ein Energieausweis für die Immobilie zwingend erforderlich. Wenn du über diese Dokumentation nicht verfügst, sie veraltet ist oder die Daten gefälscht sind, kannst du in ernsthafte Schwierigkeiten geraten. 

Das Gesetz 8/2013 über Stadtsanierung, Regeneration und Erneuerung vom 26. Juni sieht Strafen von 300 € bis 6.000 € für diejenigen vor, die gegen dieses Gesetz verstoßen. Man sollte sich also vergewissern, dass man die Zertifizierung hat, bevor man mit der Vermietung der Wohnung beginnt.

Wir helfen dir bei der Wohnungsvermietung

Ränge für Bußgelder

Geringfügige: von 300 bis 600 Euro

Diese Verstöße sind in der Regel die häufigsten:

  • Den Verkauf oder die Vermietung zu inserieren, ohne den Energieausweis beizulegen.
  • Wenn das Zertifikat, zum Zeitpunkt des Verkaufs oder der Vermietung der Wohnung, nicht die entsprechende Gültigkeit hat.

Mittelgradige: von 601 bis 1.000 Euro

  • Wenn das Zertifikat bei der zuständigen Stelle nicht registriert ist. Normalerweise ist es in Barcelona der Techniker, der für die Erstellung des Dokuments zuständig ist, der es registriert. Es ist jedoch gut zu wissen, dass die Aufsichtsbehörde, bei der der Energieausweis registriert wird, das katalanische Institut für Energie (ICAEN) ist.
  • Wenn man beim Verkauf oder der Vermietung der Wohnung den Energieausweis nicht vorlegt.

Maximale: von 1.001 bis 6.000 Euro

  • Fälschen des Energieausweises.
  • Wenn bei der Verkaufsaktion eine falsche Energiebewertung angegeben wird.
  • Zertifikate, die von Fachleuten erstellt wurden, die keine Befugnis haben, um solche Dokumente zu erstellen.
zwei Personen die gerade einen Mietvertrag unterschreiben

Foto via unsplash.com

Welche Arten von Energiebewertung gibt es?

Die Energiebewertung zeigt eine Aufschlüsselung der Energieeffizienz der Mietwohnung und gewährt ihr ein entsprechendes Etikett. Die Bewertungsskala reicht von A, der effizientesten Gruppe, bis G, also der Gruppe, die überhaupt keine Energieeffizienz aufweist.

  • Buchstabe A – dunkelgrün – maximale Energieeffizienz.
  • Buchstabe B – hellgrün – hohe Energieeffizienz.
  • Buchstabe C – gelb grün – korrekte Energieeffizienz.
  • Buchstabe D – gelb – normale Energieeffizienz.
  • Buchstabe E – hellorange  – geringe Energieeffizienz.
  • Buchstabe F – dunkelorange – symbolische Energieeffizienz.
  • Buchstabe G – intensiv rot – keine Energieeffizienz.

Wir hoffen, dass wir alle Zweifel, die du bezüglich des Energieausweises gehabt hast, ausräumen konnten. Der nächste Schritt ist, dass du deine Wohnung zur Vermietung an ein Immobilienbüro gibst, das Vertrauen erweckt und das alle Dokumente, die du eventuell benötigst, perfekt kennt, um deine Immobilie gesetzeskonform zu vermieten, damit du keine Überraschungen erlebst.

Kennst du weitere Besonderheiten rund um den Energieausweis? Hinterlasse sie in den Kommentaren!

Quellenangaben:

 

Über den Autor

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar