blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Ganz großes Kino

Geschrieben von Uli

In Barcelona findet man noch kleine gemütliche Kinos. Hier mussten offenbar die Kinosäle, die nicht einem Ballsaal gleichen, nicht ihre Tore schließen. Über die ganze Stadt verstreut hat man die Möglichkeit Blockbuster oder die alten Klassiker zu genießen und das auch im Originalton.

Irgendwie ist hier ins Kino gehen noch ein etwas anderes Erlebnis, welches man nicht verpassen sollte. Vor allem für Nostalgiker und Filmfreaks bietet sich das Phenomena Experience an.

Filmwelt im Originalton

Hier werden die großen Klassiker der 70er, 80er und 90er Jahre gezeigt und manchmal sogar die ganz alten Schinken. Es sind die Filme die mit den Generationen gewachsen sind und die die Kinowelt geprägt haben. Klassiker wie Star Wars, Indianer Jones und Conan der Barbar stehen hier auf dem Spielplan. Aber independent Werke und auch modernere Filme sind im Angebot, wie zum Beispiel das fantastische Science Fiction Drama „Interstellar“ von Christopher Nolan aus dem Jahr 2014. Es sind die Filme die gerade für Nerds, Filmwissenschaftler, angehende Regisseure und einfach Film-Begeisterte einen hohen Stellenwert haben. Natürlich werden die Filme in Originalton vorgeführt mit spanischen oder katalanischen Untertiteln. Wer also weder katalan noch kastilisch spricht sollte sich eher auf die Filme aus den englischsprachigen   Regionen konzentrieren. Die Klassiker aus Japan und China sind leider nicht zu empfehlen, da die Filme nicht mit englischen oder gar deutschen Untertiteln gezeigt werden.

Freie Platzwahl im nostalgischem Kinoflair

Neben dem stilvollem Ambiente, man schreitet auf einem roten Teppich in das gemütliche Kino, muss man ein wenig Geduld haben. Es wäre ratsam mindestens eine halbe Stunde vor dem Start des gewünschten Films vor Ort zu sein, da es keine Platzkarten gibt. Es gibt nur einen Saal und so formatiert sich eine Menschenschlange vor den Toren, weil jeder natürlich den perfekten Platz ergattern will. Keine Sorge es geht nicht zu wie auf einem Konzert, alles läuft gesittet und wenn man früh genug in der Schlange steht, bekommt man einen guten Platz mit perfekter Sicht auf den Film.

Im Eingangsbereich gibt es neben einem alten Kinematographen, natürlich Popcorn und weitere Erfrischungen. Fantastisch ist hier der Preis. Jeder der gerne die salzigen Körner knabbert, muss für einen riesigen Kübel nur knapp vier Euro zahlen.

Der Kinosaal ist recht groß und klimatisiert, die Sitze ein wenig veraltet aber kommod, außerdem tragen diese auch zu einem nostalgischem Kinoflair bei.

Erlebnis Kino

dDas Publikum im Phenomena Experience ist bunt durch gemischt. Von alt bis jung, von Filmfreak bis Liebespärchen-alle strömen sie zu den phänomenalen Kinoklassikern.

Am Ende des Filmes wird geklatscht und begeistert gejohlt, wenn der Film gefallen hat und man fühlt sich wieder ein paar Jahre in der Zeit zurück versetzt.

Hier wird Kino noch zum Erlebnis und zu einer Zeitreise. Es lohnt sich allemal dem Phenomena Experience einen Besuch abzustatten und für drei Stunden in eine andere Welt abzutauchen oder auch für 12 Stunden beim „Der Herr der Ringe“ Marathon im Mai. Das Programm kann man auch im Internet abrufen oder sich vor Ort einfach ausgedruckt mitnehmen.

Übrigens kann man Mitglied im Club werden. Kostenpunkt pro Jahr: 75 Euro, dafür gibt es die Tickets dann für jeweils drei Euro pro Film und weitere Vergünstigungen und Veranstaltungen für Clubmitglieder. Ansonsten kostet eine Karte pro Vorstellung um die sieben Euro. Es lohnt sich also für jene, die in Barcelona ansässig sind oder beispielsweise ein Jahr Erasmus machen.

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar