blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Wohnen in Barcelona

Wie findet man in Barcelona eine haustierfreundliche Wohnung?

Ein Schokoladen farbiger Labrador liegt auf einem grauen Bett und schaut aufmerksam nach unten
Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Ein Haustier zu haben wird in unserer Gesellschaft immer gängiger und die Experten werden es nicht leid, die psychologischen Vorteile eines Haustiers zu betonen. Denn in einer Welt, in der oft die Einsamkeit regiert, vor allem in den Großstädten, ist in manchen Momenten eine Fellnase, unser einziger Gefährte im Leben.

Aus diesem Grund, sollten wir beim Wohnungswechsel darauf achten, wenn es sich um eine Mietwohnung handelt, dass Haustiere zugelassen sind.

Heute, in diesem Artikel von ShBarcelona helfen wir euch dabei, eine haustierfreundliche Wohnung in Barcelona zu finden.

Ähnlicher Artikel: Barcelona liebt Hunde

Finde das perfekte Zuhause für dich und dein Haustier

weiss-graue, kleine Siamkatze auf einem modernem weissen Plastikstuhl in einer Wohnung

Foto via Pixabay

Es gibt Mieter die mit einem kleinen Anhängsel umziehen, eines das ihnen viel bedeutet: ihr Haustier. Natürlich gibt es viele Vermieter die damit überhaupt kein Problem haben, aber viele lassen sie nicht zu, weil die tierischen Gefährten Schäden in der Immobilie verursachen könnten.

Aber, darf der Eigentümer dem Mieter das Halten eines Haustiers verbieten? Hat der Mieter das Recht, mit einem Tier zu leben? Beide Parteien haben Rechte und Verpflichtungen bei dieser Angelegenheit, und wir werden euch hier Klarheit verschaffen.

Ein Mieter hat das Recht mit seinem Haustier zu wohnen, logischerweise, aber wenn der Vermieter im Vertrag festgelegt hat, dass er keine Haustiere erlaubt, hat er das Recht auf seiner Seite.

Außerdem, ist der Mieter verpflichtet für alle Schäden aufzukommen, die das Tier in der Wohnung oder an Dritten verursacht, oder er wartet, dass der Eigentümer den Betrag von der Kaution abzieht.

Der Mieter kann auch eine Tierversicherung abschließen, damit die durch das Haustier verursachten Schäden gedeckt sind. Aber er ist nicht dazu verpflichtet, außer es wird im Mietvertrag, in der Haustierklausel speziell verlangt.

Wenn wir also einen kritischen Eigentümer davon überzeugen wollen, uns mit unserer Fellnase einziehen zu lassen, kann diese Versicherung eine große Hilfe und ein positives Argument sein. Darüber hinaus, muss man berücksichtigen, dass wenn es sich um ein “potenziell gefährlich” eingestuftes Tier handelt, eine Haftpflichtversicherung für die Schäden an Dritte gemäß Gesetz 50/1999 abgeschlossen werden muss.

Ähnlicher Artikel: Hundefreundliches Barcelona

ein schwarz weisses Zwergkaninchen dass an einem blau karriertem Teppich am Boden riecht

Foto via Pixabay

Demnach, wie wir schon erwähnt haben, hat der Vermieter das Recht Haustiere in seiner Immobilie zu erlauben oder zu verbieten und den Vertrag fristlos zu kündigen, wenn die vereinbarten Konditionen nicht eingehalten werden.

Sollte jedoch keine Klausel diese Angelegenheit betreffend vorhanden sein, muss er das zusammenleben des Mieters mit seinem Haustier respektieren. Es sei denn, die Anwesenheit des Tieres bedeutet eine Belästigung oder Beschädigung des Hauses oder Dritter. In diesem Fall hat er das Recht den Mieter aufzufordern die Wohnung zu verlassen oder, für die Schäden aufzukommen.

Was viele Tierbesitzer derzeit tun und eine gute Möglichkeit ist, damit ihnen die Eigentümer deren Aufenthalt erlauben, ist ihnen ein Haustier-Lebenslauf zukommen zu lassen.

Angeben solltest du darin Name, Alter, ob das Tier sterilisiert ist, ein paar sympathische Fotos, Information über seinen Gesundheitszustand und eine Kopie des Impfdokuments.

Auch wichtig wäre, dass du deinen Tierarzt bittest eine kurze Beschreibung deines Vierbeiners zu erstellen, eine Zertifizierung einer Schulung um dessen Gehorsamkeit nachzuweisen, einen Erfahrungsbericht eines früheren Nachbarn über das Zusammenleben mit dem Tier im selben Gebäude und die Meinung des vorigen Vermieters.

Wenn du jemanden hast, der dein Haustier spazieren führt, zum Beispiel als Hundebesitzer, solltest du auch Information über diese Person angeben. Die Absicht all dessen ist, dass sich der Eigentümer in dich hineinversetzt und dein Haustier nicht als Bedrohung für seine Immobilie betrachtet.

Zuletzt, wenn du darauf hinweist, nach Ende des Mietvertrags eine professionelle Reinigungsfirma in Dienst zu nehmen, um die Wohnung genauso perfekt zu verlassen wie du sie vorgefunden hast, ist das mit Sicherheit das i-Tüpfelchen, um den Eigentümer der Wohnung zu überzeugen.

Hast du einen tierischen Gefährten? War es schwer eine Wohnung zu finden?

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar