blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona castellano   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona english   blog shbarcelona
Freizeit und kultur

Dia de Sant Jordi- Tag der Verliebten

Geschrieben von Uli

Am 23.April jeden Jahres schenkt man sich in ganz Katalonien Bücher und Rosen. Es ist der Tag des heiligen Schutzpatronen Jordi. Es ist nicht wirklich mit dem Valentinstag zu vergleichen, denn nicht nur Paare beschenken sich untereinander, sondern auch  Familienangehörige und Freunde werden beschenkt.

Die Legende um Sant Jordi

bücher_JordiAls Symbol für die Liebe werden am Sant Jordis Tag Rosen und Bücher verschenk, und das schon seit dem 15.Jahrhundert. Warum genau dieser Tag zum Tag der Liebe erklärt wurde ist nicht ganz genau bekannt, aber es ranken sich unzählige Legenden um den heiligen Georg (Jordi). Die wohl bekannteste Legende handelt von einem schrecklichen Drachen, der ein kleines Dorf in Angst und Schrecken versetzt hat. Um sich vor dem Ungeheuer zu schützen, müssten die Dorfbewohner regelmäßig ein Menschenopfer darbringen. Eines Tages schließlich fällt das Los auf die Königstochter. Doch Sant Jordi stellte sich dem Drachen und konnte diesen töten und somit die Prinzessin retten. An der Stelle die vom Blut des Drachen durchtränkt war wuchsen hunderte von roten Rosen. Ist jetzt nicht unbedingt extrem romantisch, aber immerhin wurde die Prinzessin gerettet und konnte sich dann über Rosen freuen.

Tradition seit dem Mittelalter

Sant Jordi ist schon seit dem 15. Jahrhundert der Schutzpatron Kataloniens und der Verliebten.  Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts erklärte Spanien schließlich den 23.April zusätzlich zum Tag des Buches. Der Grund hierfür war der Todestag von dem berühmten Schriftsteller Miguel de Cervantes. Das ist an und für sich nichts ungewöhnliches, auch die Engländer haben den Sterbetag von Shakespeare zum Tag des Buches erklärt (übrigens auch der 23.April). Und seit 1995 ist  der 23. April auch international der Tag des Buches.

Es war also mehr oder weniger ein Zufall, dass der Sant Jordis Tag, der Tag der Liebenden und der Tag des Buches auf das selbe Datum fallen. Somit ist der 23. April der Tag des Schutzpatronen, der Rose, der Liebe, des Buches und der Kultur.

sankt JordiDie volkstümlich geprägten Feierlichkeiten schlagen eine Brücke zwischen Kultur und Romantik.  Die Männer erhalten ein Buch, die Frauen eine Rose. Barcelona gleicht an diesem Tag einem gigantisches Blumenmeer und einem Bücherflohmarkt unter freiem Himmel. Wohin das Auge reicht sieht man Blumenstände und Bücher. Die Straße ist überfüllt mit glücklichen Gesichtern und die Leute bummeln zwischen den bunten Blumenschmuck umher.In der ganzen Stadt sind Stände mit den neuesten Buchpublikationen zu finden, an denen bekannte Autoren Exemplare signieren.

Ein Meer auf Blumen und Büchern

Wer das Glück hat und sich genau an diesem Tag in Barcelona aufhält, sollte unbedingt die Ramblas besuchen. Die berühmte Promenade füllt sich von den ersten Morgenstunden an mit Buch- und Blumenständen, außerdem wird man von den Straßenmusikern, die an jeder Ecke romantische Musik spielen, begleitet.

Interessanterweise ist der Tag des 23. Aprils kein Feiertag, obwohl es so scheint, denn die Strassen von Barcelona sind voll von Menschen. Ein perfekter Tag um Barcelona zu Fuß zu erkunden und ein Tag an dem Männer sich ein bisschen wie Ritter und Frauen wie Prinzessinnen fühlen können.

Bewerte diese Nachricht

Über den Autor

Uli

Uli liebt es verschiedene Städte zu entdecken, aber sie hat bisher noch keine zweite gefunden wie Barcelona.

Hinterlasse einen Kommentar