blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Traditionen

Der Sonntagsmarkt von Sant Antoni

Der rote Turm der Sant Antoni Markts
Geschrieben von Alice

Es gibt viele Arten, einen Sonntag in Barcelona zu verbringen und der Winterkälte und Langeweile dieses heiligen Wochentages aus dem Weg zu gehen.

In diesem Blog haben wir schon einige Tipps gegeben, wie man das Beste aus seinem Sonntag rausholt, wie zum Beispiel mit einem Tagesausflug zu den schönen, verlassenen Stränden von Maresme (zu dieser Jahreszeit), einem “Tapas”Gelage in der Bar des Filmarchivs im Stadtzentrum (eine Bar namens La Monroe) oder einem entspannten Tag mit Buch und Kaffee in einer Bar.

Heute schlagen wir von ShBarcelona euch vor, den berühmten Mercat de Sant Antoni an einem Sonntag zu entdecken, wo man alte und gebrauchte Bücher, Magazine und antike Comics kaufen und die authentische Atmosphäre seiner Nachbarschaft erleben kann.

Die Geschichte des symbolträchtigsten Marktes von Barcelona

aufgetakelte alte Bücher und Hefte mit getrockneten Rosenblättern darauf und drumherum

Foto via Pixabay

1882 wurde dieses Art Nouveau (“modernista”) Gebäude unter dem Namen Antoni Rovira i Trias und Josep M. Cornet i Mas Markt zwischen den Straßen Comte d’Urgell, Tamarit, Comte Borrell und Manso eröffnet, wo es sich eine der Inseln leerstehender Häuser in der Stadtplanung, genannt l’Eixample by Ildefons Cerdà, zu Nutzen machte.

Auf diesem Markt konnte man Lebensmittel und Haushaltswaren kaufen, aber 1936 wurde zusätzlich ein Markt für gebrauchte Bücher, Nachfolger des Fira de Bellcaire (der vor dem Bau des Marktes dort stattfand), ins Leben gerufen.

Dieser Markt, bekannt als “Mercat del Llibre d’Ocasió” ging auf Grund seiner schnell wachsenden Größe auf den eigentlichen Markt über und besetzt nun nach Bitten der Verkäufer, die ständig dem Wetter ausgesetzt waren, einige Stände drumherum. Seitdem hat der Markt seinen heutigen Namen angenommen und heißt Sant Antoni Sonntagsmarkt.

Ähnlicher Artikel: Mercado de la Boqueria

alte Metallfüllfedern die in dreier Gruppen auf einem Karton ausgestellt sind

Foto via Pixabay

Mit der Zeit ist dieser Markt zum Treffpunkt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geworden, die am Strassenrand Karten tauschen, antike und gebrauchte Bücher kaufen, sich die neuesten literarischen Werke anschauen, in alten und neuen Videospielen stöbern, Magazine durchblättern, DVD’s durchsehen, alle möglichen Arten von elektronischen Geräten begutachten und zwischen den Ständen mit ihren Freunden schnacken, bevor sie sich ein Gläschen vom hier typischen Vermot gönnen… Einige der Marktverkäufer sind Enkel der ersten Marktleute des Fira de Bellcaire und können sich noch an den abenteuerlichen Überlebenskampf ihrer Familie und den Verlust der freien Meinungsäusserung zur Zeit des Regimes des Diktators Franco erinnern.

Viele Intellektuelle aller Altersklassen sind seit Jahrzehnten bekannte Gestalten auf diesem Markt, was ihm Prestige verleiht und viele Neugierige anzieht.

Ähnlicher Artikel: Trödel, Ramsch und Antiquitäten – Barcelonas ältester Flohmarkt Els Encants Vells

Renovierungen treffen auf archäologische Überreste

Als der alte Markt von Sant Antoni umgebaut wurde, wurden die Stände sonntags für die Besucher auf der anderen Straßenseite entlang der Straße Urgell aufgebaut.

Die Umbauten wurden durch die Entdeckung archäologischer Überreste der mittelalterlichen Stadtmauern der Stadt unter dem Markt verzögert. Wir hoffen, dass dieser Bau den Erwartungen der Bürger gerecht wurde und der Geschichte dieses berühmten traditionellen Marktes von Barcelona Tribut zollt.

Warst du schon mal auf dem Markt von Sant Antoni? Hat er dich beeindruckt?

Über den Autor

Alice

Eliane ist ein Traveller, eine Feinschmeckerin, eine Schreiberin und eine Kunstliebhaberin.

Hinterlasse einen Kommentar

twenty − 10 =