blog shbarcelona català   blog shbarcelona français   blog shbarcelona français   blog shbarcelona english   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona russian   blog shbarcelona   blog shbarcelona
Gesundheit

Wie du alle Räume deiner Wohnung vom Coronavirus desinfizieren solltest

Spiegelbild eines Mannes der diesen mit gelben Gummihandschuhen und einem weißen Tuch putzt
Jacqueline
Geschrieben von Jacqueline

Einer der wichtigsten Aspekte, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, ist eine korrekte Hygiene. Warum? Nun, weil wir durch die Reinigung die Viren und Bakterien, auf den betreffenden Oberflächen eliminieren. 

Natürlich könnten wir über eine korrekte Händehygiene sprechen, welche heutzutage wichtiger denn je ist. Aber es ist auch sehr wichtig zu wissen, wie man seine Wohnung richtig desinfiziert.

Wie wir bereits wissen, verbreiten sich Viren sehr leicht auf verschiedene Art und Weise, aber nicht nur das. Sie überleben auch auf diversen Oberflächen mehrere Stunden und manchmal sogar Tage lang. Auf Aluminium können sie zum Beispiel bis zu 8 Stunden aktiv bleiben. Darüber hinaus sind sie fähig auf Materialien wie Holz, Glas, Plastik oder Papier zwischen 4 und 5 Tage lang zu überleben.

Da wir von ShBarcelona Experten für Wohnräume sind, bringen wir dir in diesem Artikel einige Tipps zur Desinfektion von Haushalten, die du sicher in die Praxis umsetzen kannst, solange der Coronavirus in Spanien anhält.

  • wohnungen zur miete in barcelona

 

Wie man seine Wohnung vom Coronavirus desinfiziert

Bevor wir zur Sache kommen, sollten wir uns erstmal folgende Frage stellen: Welches ist das beste Desinfektionsmittel für eine Wohnung? Darauf gibt es mehrere Antworten. Es gibt verschiedene Produkte, die auf effektive Weise eine Mietwohnung, oder eine zum Verkauf stehende Immobilie, desinfizieren können.

Das spanische Gesundheitsministerium hat eine Liste der in Spanien zugelassenen viruziden Produkte erstellt. Wenn du dir unsicher über deine Produkte bist, klick einfach auf den obigen Link, um herauszufinden ob es zu den empfohlenen gehört.

Sobald du alle Produkte hast, für die du dich entschieden hast, ist es an der Zeit, zur Sache zu kommen (also mit dem Putzen anzufangen). Denke daran, das Etikett jedes Produkts sorgfältig zu lesen, da es mit Sicherheit spezifische Angaben enthält, um wirksam zu sein.

Grundsätzlich ist es wichtig, zur desinfektion von Viren im Haus, folgende Empfehlungen zu befolgen:

  1. Alle Zimmer im Haus sollten täglich, mindestens 10 Minuten, durchlüftet werden.
  2. Bevor man die Wohnung betritt, ist es ratsam die Schuhe zu wechseln.
  3. Es ist wichtig, während der Reinigung im Haus Einweghandschuhe oder wiederverwendbare Handschuhe zu tragen.
  4. Als erstes wird empfohlen mit Wasser und Seife zu reinigen, um danach das Desinfektionsmittel anzuwenden.
  5. Die Bereiche, mit denen wir am meisten in Kontakt kommen, und daher diejenigen, die wir am meisten reinigen müssen, sind Tische, Türgriffe, Lichtschalter, Schreibtische, Mobiltelefone, Tastaturen, Toiletten, Wasserhähne und Waschbecken

Als nächstes werden wir erörtern, welche Aspekte bei der Desinfektion eines Hauses Raum für Raum berücksichtigt werden sollten.

Eingang oder Empfangsbereich

Jeder durchquert diesen Bereich mehrmals am Tag. Diese kleine Zone ist die einzige Möglichkeit in die Wohnung zu kommen. Genau deshalb ist es sehr wichtig, dass wir diesen Bereich sauber halten.

Normalerweise gibt es am Eingang oder im Empfangsbereich keine Fenster. Aus diesem Grund ist es kompliziert dort zu lüften. Wir werden eine gründliche Reinigung pflegen müssen, wenn wir unser Haus vom Coronavirus desinfizieren wollen.

Die wichtigsten Dinge im Eingangsbereich sind die Alltagsgegenstände, die wir am häufigsten mitnehmen und anfassen, wie Schlüssel, Geldbeutel, Mobiltelefone, Taschen usw.

💡 Tipp: Stell dir an den Eingang ein Spray mit hydroalkoholischer Lösung  und besprühe damit alle diese Gegenstände vor und nach dem Gebrauch.

eine Holzfläche auf der ein Schlüsselbund und ein schwarzer Geldbeutel liegt

Foto vía Pexels

Küche

Die Küche hat einen Vorteil: wir sind es gewohnt die Oberflächen häufig zu reinigen. Trotzdem ist es wichtig, eine gründliche Reinigung durchzuführen, um die Zone vollständig zu desinfizieren. Denn auch in den Schubladen und Schränken können sich Viren ansammeln.

💡 Tipp: Benutze einen Staubsauger für die schwierigen Ecken und stelle dir ein Desinfektionsspray bereit, um es täglich zu benutzen.

eine kleine weiße Küche mit Waschmaschine

Foto via Pexels

Bäder

Die Bereiche, mit denen wir in diesem Raum am meisten in Kontakt kommen, sind die Wasserhähne und die Toilette. Deshalb sollten wir vor allem an diesen Orten auf eine tägliche hygiene achten. Außerdem ist es wichtig, dass jeder immer sein eigenes Handtuch benutzt.

Schließlich kommen diese mehrmals mit verschiedenen Stellen unseres Körpers in Kontakt, also je weniger Risiko, desto besser.

💡 Tipp: Verwende für jede Person ein Namensschild, damit keiner das Handtuch einer anderen Person benutzt.

zwei eingerollte braune Handtücher und mittig darauf ein graues eingerolltes Handtuch

Foto via Pexels

Waschraum

Die Kleidung ist zweifellos eines der wichtigsten Elemente, die bei der Desinfektion gegen Coronaviren zu berücksichtigen sind.

Schließlich ist sie mit allem um uns herum in Kontakt. Deshalb ist es empfehlenswert, die Kleidung in kürzeren Abständen als üblich zu waschen. Außerdem, um wirklich sicher zu sein, dass der Waschzyklus effektiv ist, sollte man die maximal empfohlene Temperatur für jedes Kleidungsstück anwenden. Je heißer es ist, umso besser.

💡 Tipp: Denke daran, deine Kleidung weder vor, noch nach dem in den Wäschekorb legen auszuschütteln, denn das könnte kontraproduktiv sein. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du als Extra auch den Wäschekorb desinfizieren.

ein weißer Wäschekorb auf dem in blauen Buchstaben Laundry N. 2 steht auf einem Parketboden

Wohn- und Esszimmer

Wie schon gesagt, sollten wir alle Oberflächen erst mit Wasser und Seife, und danach mit einem speziellen Desinfektionsmittel säubern. Jedoch neigen wir dazu, sowohl im Ess- als auch in Wohnzimmern, dekorative Teppiche auszulegen, die oft unerwartet, jeden Tag, Millionen von Keimen in sich ansammeln.

💡 Tipp: Um sicher zu sein, dass die Teppiche richtig desinfiziert sind, sollte man:

  1. den kompletten Teppich mit einem Staubsauger, in alle möglichen Richtungen, absaugen.
  2. sie mit Wasser und Seife waschen. Du kannst eine Besenbürste vorbereiten und mehrmals damit drüber fahrn, bis du siehst, dass das weiche Stoffgewebe durchnässt ist.
  3. diesen Vorgang mit dem auserwählten Desinfektionsmittel wiederholen. 
  4. gut trocknen lassen, am besten an der Sonne, wenn das Material dafür geeignet ist.
ein blau gemusterter Teppich auf dem weiße Turnschuhe und ein gelber Staubsauger liegen

Foto via Pexels

Schlafzimmer

Zweifellos ist dies einer der Räume in dem wir am meisten Zeit verbringen. Das Wichtigste dort ist die Reinigung der Bettlaken, denn sie können sich schnell zu einem Nest für Viren und Bakterien entwickeln. Empfehlenswert wäre es die Laken einmal die Woche zu wechseln, aber wenn du Zweifel hast kannst du sie auch alle drei oder vier Tage wechseln.

💡 Tipp: Im Idealfall wäscht du die Bettwäsche getrennt von der anderen bei mindestens 60º.

ein Holzbett mit weißer Bettwäsche und links daneben ein Holznadchtkästchen mit einer minimaoistischen Stehlampe und einer weißen eiförmigen Vase mit einem kleinem Ast darin

Foto via Pexels

Büro

Jetzt, wo viele Menschen im Homeoffice arbeiten und dessen Vorteile genießen, ist es auch wichtig diesen Bereich der Wohnung, in dem wir nun häufiger tätig sind, sauber zu halten.

Die Computertastatur, -maus oder das Touchpad ist womit du am meisten in Berührung kommst. Deshalb ist es wichtig, zusätzlich zu den anderen Oberflächen und Elementen des Raumes, eine gründliche Reinigung dieser Geräte durchzuführen.

💡 Tipp: Schalte deinen Computer aus, nimm ein feuchtes Microfasertuch und 90º Isopropylalkohol (oder ein spezielles Produkt, das diesen enthält) und wisch damit über alle Oberflächen der Tastatur, der Computermaus und des Touchpads.

ein Büro mit einem weißen Schreibtisch und Stuhl, ein großer Computerbildschirm auf dem die Uhrzeit 13:09 zu sehen ist und eine weiße Tastatur davor

Foto via Pexels

Terrasse und Garten

Wenn deine Wohnung oder dein Haus über Außenbereiche mit Möbeln verfügt, ist es ratsam, auch die entsprechende Bezüge zu waschen. Die Kissenbezüge, einige Teppiche, die du zur Dekoration verwendest, und auch die Decken. Dafür musst du jedoch nicht ständig eine Waschmaschine machen, denn letztendlich bedeutet das auch einen erheblichen Aufwand an Wasser und Strom.

💡Tipp: Wir empfehlen dir diese per Hand zu waschen und erst wieder zu montieren, wenn sie vollständig getrocknet sind.

eine Terrasse mit einem kleinen Holztisch und einem Viersitzer Sofa mit weißen Kissen

Foto via Pexels

Wie man ein Haus desinfiziert, wenn eine Person an Coronavirus erkrankt ist

Bisher haben sich unsere Empfehlungen darauf konzentriert das Auftreten des Virus, in deinem Haus, zu verhindern. Es kann jedoch dazu kommen, dass einer deiner Mitbewohner sich ansteckt.

In diesem Fall kannst du  die gleichen Richtlinien für alle Räume beibehalten, mit der einzigen Ausnahme, dass die Person, die an dem Virus erkrankt ist, mindestens 15 Tage lang in einem Zimmer isoliert werden muss und die empfohlenen medizinischen Richtlinien eingehalten werden müssen.

Außerdem sollten alle Gegenstände und Oberflächen, die diese Person berührt, gewissenhaft gesäubert werden. Aber jetzt, wo du weißt, wie du dein Haus von Viren und Bakterien sauber halten kannst, wird es sicher viel einfacher sein.

Hast du andere Tipps zur Hausdesinfektion?

Quellenangaben:

Über den Autor

Jacqueline

Jacqueline

In der Mathematik fand ich ein wenig Wahrheit, in der Literatur Weisheit, in der Malerei Schönheit, in der Musik jedoch das ganze Leben.

Hinterlasse einen Kommentar